Kammerorchester der Münchner Philharmoniker

Kammerorchester

 

Ein feierliches Konzert im Jahr 1988 anlässlich des 75. Geburtstages von Benjamin Britten im Großen Konzertsaal der Münchner Musikhochschule gilt heute als die Geburtsstunde des Kammerorchesters der Münchner Philharmoniker. Das hochkarätige Ensemble setzt sich aus Mitgliedern der Münchner Philharmoniker zusammen und konnte sich in der Folgezeit nicht nur im Münchner Konzertbetrieb behaupten, sondern erlangte auch hohes Ansehen auf zahlreichen Gastspielreisen innerhalb Deutschlands und Europas.

Für ein grandioses Konzert beim Вaroque Evening Festival in Varazdin, einer der bedeutendsten kroatischen Konzertveranstaltungen, wurde das Orchester mit einem Ersten Preis ausgezeichnet und legte damit den Grundstein für weitere Erfolge.

Das Münchner Philharmoniker Kammerorchester konzertiert seitdem regelmäßig im In- und Ausland und debütierte bereits überaus erfolgreich auf bekannten Festivals wie z.B. Schwetzingen, Belgrad, Brescia und Santander.

Im Sommer 2004 übernahm der 1. Konzertmeister der Münchner Philharmoniker Lorenz Nasturica-Herschcowici die künstlerische Gesamtleitung des Kammerorchesters der Münchner Philharmoniker.

Zwei herausragende Konzerte mit der weltberühmten Pianistin Hélène Grimaud unter der Leitung von Lorenz Nasturica-Herschcowici als Konzertmeister im März 2007 in der Münchner Philharmonie und in der Stuttgarter Liederhalle mit Klavierkonzerten von Robert Schumann und Ludwig van Beethoven bestätigten den mittlerweile außergewöhnlichen Ruf dieses Orchesters.

Im Juli 2008 gab das Ensemble zwei umjubelte Konzerte mit Anne-Sophie Mutter und Nikolaj Znaider vor mehreren tausend Zuhörern bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.

Ausverkaufte Konzerte im Herbst 2009 beim angesehenen George Enescu Festival in Bukarest und in der Münchner Philharmonie zusammen mit dem deutschen Nachwuchspianisten Martin Stadtfeld rückten das Kammerorchesters der Münchner Philharmoniker zunehmend in den Fokus der nationalen und internationalen Aufmerksamkeit. 2012 wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Martin Stadtfeld in einer gemeinsamen Deutschlandtournee und CD-Einspielungen für Sony fortgesetzt.

Neben mehreren Uraufführungen präsentierte das Kammerorchesters der Münchner Philharmoniker im Laufe der Jahre einige beachtenswerte CDs, unter anderem auch mit Werken zeitgenössischer Komponisten.

"Freilich ließ sich der Genuss, den dieser Abend bereitete, nicht nur an Herschcowici festmachen, sondern gründete generell in der Klasse des Ensembles, das er mitgebracht hatte: Das Kammerorchesters der Münchner Philharmoniker bestach durch einen weichen, geschmeidigen Klang sowie die technische Versiertheit der einzelnen Streicher und die musikalisch elaborierte Auslegung der vorgetragenen Werke." (SZ, 20. Oktober 2010)

KALENDER

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
1
2
3
4
5
Lang Lang 02  c  Peter Hoennemann - under exlusive license to Sony Classical
05.07.2014, 20:00 Uhr
Odeonsplatz Open Air
Klassik am Odeonsplatz
Prokofjew, Mahler,
Gilbert, Lang,
6
7
8
9
Gergiev Valery credit Marco Berggreve 500px
09.07.2014, 20:00 Uhr

5. Abo e5
Strawinsky,
Gergiev, Semenchuk, Semishkur
10
Gergiev Valery credit Marco Berggreve 500px
10.07.2014, 20:00 Uhr

5. Abo k5
Strawinsky,
Gergiev, Semenchuk, Semishkur
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
21.07.2014, 20:00 Uhr
Jesuitenkirche St. Michael, Neuhauserstr. 6 in München
Gedenkkonzert für Maestro Lorin Maazel
Brahms,
Gergiev, Karg, Zeppenfeld
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Juli 2014
 

MPHIL BLOG

"Der letzte Sommertag" mit den Münchner Philharmonikern und Holleschek+Schlick

Der Winter steht vor der Tür. Dabei ist der letzte Sommertag noch gar nicht lange her!

Bilder von...

Zum Eintrag

Fotos von Klassik am Odeonsplatz

Stimmiges Programm, gut gelaunte Künstler, tolles Publikum - ein atemberaubender Sommernachtstraum....

Zum Eintrag

Podcast über "Auf da Oim"

Auch der Bayerische Rundfunk war bei den Alm-Konzerte mit dabei. Martin Bürkl berichtet in “Allegro”...

Zum Eintrag