Die Isarphilharmonie

Die Isarphilharmonie ist eröffnet! Sie bietet Platz für ca. 1800 Personen und befindet sich auf dem Gelände »HP8«, benannt nach der Adresse Hans-Preißinger-Straße 8. Alle Informationen zur Erreichbarkeit und der Parkplatz-Situation finden Sie hier

 

Architektur

 

Der Saal bietet ein aufsteigendes Parkett im Erdgeschoss sowie Balkone und Ränge im 1. und 2. Obergeschoss. Ein Aufzug führt zum 1. Obergeschoss. In den Bereichen Balkon und Rang sind Geländer mit einer Stahlnetzbespannung angebracht. Diese sind blickdurchlässig, akustisch relevant und dienen der Sicherheit. Die Konzerthalle besteht aus einer Stahlkonstruktion mit einem Raumvolumen von fast 60.000 Kubikmetern. Der Konzertsaal selbst ist aus vorgefertigten Vollholz-Elementen in die Konstruktion eingepasst. Die Bühnenfläche beträgt ca. 272 m².

 

Entworfen wurde die neue Wirkstätte der Münchner Philharmoniker vom internationalen Architekturbüro »von Gerkan, Marg und Partner«, die Umsetzung erfolgt durch die Schweizer »NÜSSLI Gruppe«. Yasuhisa Toyota und sein Büro Nagata Acoustics bringen ihre jahrzehntelange Erfahrung und Expertise aus vergangenen Projekten wie der Elbphilharmonie, der Philharmonie de Paris und der Walt Disney Concert Hall in Los Angeles in das Projekt ein.

 

Foyers

 

Das Foyer der neuen Isarphilharmonie bildet die markante »Halle E«, eine ehemalige Lagerhalle für Strom-Trafos aus den 1920er Jahren. Sie ist von Grund auf saniert, hat aber ihren einzigartigen Industrie-Charme bewahrt. Außen Backstein, innen weitläufig und hell mit einem großen Glasdach. Sogar der alte Lastenkran hängt noch unter der Decke. Im Erdgeschoss befinden sich ein lebendiges Foyer mit Lesecafé, Theke, Info- und Ticketschalter und einem Kinosaal.