Die Eröffnungsfeierlichkeiten im Oktober 2021

ERÖFFNUNGSKONZERT

Freitag, 8. Oktober 2021, 19 Uhr    Eröffnungskonzert
Samstag, 9. Oktober 2021, 19 Uhr

Thierry Escaich: »Arising Dances«, Auftragswerk und Uraufführung
Ludwig van Beethoven: 4. Klavierkonzert
Henri Dutillieux: »Métaboles«
Rodion Shchedrin: »The Sealed Angel: I. Truly. Angel of God« für Chor und Flöte
Maurice Ravel: »Daphnis et Chloé«, Suite Nr. 2

Valery Gergiev, Dirigent
Daniil Trifonov, Klavier
Philharmonischer Chor München, Einstudierung: Andreas Herrmann

Auftakt zum Zyklus aller Klavierkonzerte Ludwig van Beethovens mit Daniil Trifonov.

MPHIL LATE

Samstag, 9. Oktober 2021, 22 Uhr

VANGELINO CURRENTZIS, Komposition
FM EINHEIT, Musikalische Leitung, Sound Objekte, Electronic, Vocal
VOLKER KAMP, Bass, Git, Tuba, Vocal
SASKIA VON KLITZING, Drums, sound objects
JOHANNES NEBEL, Bass
DIETMAR LUPFER, Kurator & Executive Producer

NACHtKLANG

Ab Freitag, 15. Oktober 2021

Nähe ist der Ursprungsgedanke dieses Projektes, das nach der Eröffnung regelmäßig in der Halle E stattfinden wird. 15 Minuten nach Abschluss des Konzertes ist das Publikum eingeladen, den Heimweg noch ein wenig hinaus zu zögern. Und hinein zu tauchen in relaxte musikalische Welten, in denen sich die Münchner Philharmoniker mal von einer privaten Seite zeigen können. Die Bar ist offen – im Zentrum steht jetzt eine entspannte Atmosphäre und ein Austausch mit dem Publikum. Bei gutem Wetter vielleicht sogar mal draußen oder am Flaucher.

Familienkonzert

Samstag, 9. Oktober 2021, 15 Uhr
Sonntag, 10. Oktober, 15 Uhr

SERGEJ PROKOFJEW: Auszüge aus »Cinderella«

VALERY GERGIEV, Dirigent
MALTE ARKONA, Sprecher
HENRIETTE SCHMIDT, Schauspielerin
MÜNCHNER PHILHARMONIKER und
ODEON-JUGENDSINFONIEORCHESTER MÜNCHEN
JULIO DOGGENWEILER FERNÁNDEZ, Einstudierung
MELANIE RENZ, Lichtkonzept
SPIELFELD KLASSIK, Gesamtkonzept

EIN#KLANG

Sonntag, 10. Oktober 2021, 19 Uhr

GAVIN BRYARS: »Jesus Blood Never Failed Me Yet« (1971)
FRANZ SCHUBERT: Adagio aus dem Streichquintett C-Dur op. post. 163, D 956 (1828)
TERRY RILEY: IN C (1964)

STEVEN WALTER & IÑIGO GINER MIRANDA, Regie/Konzept