Design: Frank Fienbork & Nicole Elsenbach
zurück

»DAS UNMÖGLICHE HÖREN« - Ein Kopfhörerkonzert

  • "Prolog"

  • Klangimprovisation

  • Marc Schmolling

    Der Komponist und Pianist Marc Schmolling, Sohn der Dichterin Inka Machulková, einer der Leitfiguren der Prager Literaturszene und tschechischen Beat Generation der 1960er Jahre, studierte am Richard-Strauss-Konservatorium München bei Larry Porter…

    "Excursions"

  • Steve Reich

    Mitte der 1960er Jahre machte der amerikanische Komponist Steve Reich eine folgenschwere Entdeckung: Er stellte fest, dass Tonbandschleifen mit dem exakt gleichen musikalischen Material auf zwei unterschiedlichen Tonbandgeräten nie genau synchron…

    "Music for Pieces of Wood"

  • John Cage

    "Third Construction" für Percussion-Quartett

  • John Cage

    "Water Walk"

  • Julian Kämper Sounddramaturgie, Interpretation, Soundszenografie

    Julian Kämper (*1989) ist Dramaturg, Musikwissenschaftler und Autor im Feld der zeitgenössischen Musik, Musiktheater und Performance. Er hat Kunst, Musik und Medien sowie M.A. Musikwissenschaft in Marburg studiert. Aktuell promoviert er über…

  • Felix Kruis Sounddramaturgie, Multimediakonzeption, Soundregie

    Felix Kruis (*1984) ist Meisterschüler von Stephan Huber (ADBK München) und Kunstwissenschaftler (LMU). Es entstanden zahlreiche Kunstprojekte in München, die sich zwischen Theater/Performance/Film und den multimedialen Künsten bewegen, die immer mit…

  • Sebastian Förschl Schlagzeug

    Der Schlagzeuger Sebastian Förschl erhielt seine Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater München bei Peter Sadlo und Franz Bach. Im Sommer 2009 legte er die Diplomprüfung ab und trat in die Meisterklasse über. Sebastian Förschl war…

  • Jörg Hannabach Schlagzeug

    Jörg Hannabach erhielt seine Ausbildung bei Arnold Riedhammer am Münchner Richard-Strauss-Konservatorium und bei Franz Bach an der Hochschule für Musik in Frankfurt, wo er sein Studium mit dem Künstlerischen Diplom abschloss. 1992 wurde er Mitglied…

  • Mathias LachenmayrSchlagzeug

  • Michael Leopold Schlagzeug

    Michael Leopold studierte Schlagzeug bei Prof. Peter Sadlo an der Hochschule für Musik und Theater in München. 2007 gewann er einen 1.Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert", 2009 erhielt er den Kulturförderpreis seiner Heimatstadt…

  • Magdalena ZornAudio-Essay

  • Franz KastnerKamera

Konzertdauer: 1,5 Stunden (keine Pause)

ACHTUNG: Karten sind lediglich im Vorverkauf über MünchenTicket erhältlich. Aus organisatorischen Gründen gibt es vor Ort keine Abendkasse.

Am 18. Juni 2022 erfolgt der Startschuss zur Partnerschaft zwischen den Münchner Philharmonikern und der Brainlab AG. Bei diesem ungewöhnlichen Sonderkonzert wird mit einem gänzlich neuen Konzertformat experimentiert werden, bei dem das Phänomen des 3D-Hörens im Mittelpunkt des Konzerterlebnisses stehen wird: »DAS UNMÖGLICHE HÖREN«

Die Veranstaltung findet im Atrium der Unternehmenszentrale von Brainlab statt, das sich akustisch wie architektonisch hervorragend eignet, um Konzertformate anders zu inszenieren als auf der traditionellen Bühne (Olof-Palme-Straße 9, 81829 München).

Emotionale Momente kreieren und Experimente wagen – mit diesem Anspruch möchten die Münchner Philharmoniker ihre neue künstlerische Heimat, die Isarphilharmonie, und das Münchner Musikleben bereichern. Diese Werte prägen auch die Partnerschaft der Münchner Philharmonikern und der Brainlab AG, die dem Orchester neuerdings als kreativer Produktpartner zur Seite steht.

Die Besonderheit dieses Konzerts: Ein rot gekleideter »Avatar« trägt in seinen Ohren ein sogenanntes binaurales Mikrofon, womit sich ein »natürliches dreidimensionales Hören« aufzeichnen lässt. Alle Besucher*innen sind mit Kopfhörern ausgestattet, mithilfe derer die Audiosignale in Echtzeit übertragen werden. Auf diese Weise wird das unmögliche Hören möglich: Sie hören durch die Ohren einer anderen Person im Raum.

Kartenpreise: 40 / 25 / 10 €; U30: 10 €