credit Olaf Heine
zurück

»Klassik am Odeonsplatz«

  • Richard Wagner

    Die Musikdramen Richard Wagners, geboren am 22. Mai 1813 in Leipzig, wirkten auf seine Zeitgenossen äußerst polarisierend. Während sich die eine Hälfte des Publikums von der emotionalen Sogkraft seiner Werke in Bann ziehen ließ, fühlte sich die…

    "Tannhäuser": Vorspiel

    Im Gegensatz zum konventionelleren "Rienzi" hatte Wagners "Tannhäuser", der im April 1845 fertig wurde, keinen großen Erfolg. Vielleicht waren die Sänger überfordert, vielleicht auch das Publikum. Aber seit sie Franz Liszt 1849 in Weimar auf die…

  • Camille Saint-Saëns

    Camille Saint-Saëns wurde am 9. Oktober 1835 in Paris geboren. Nachdem er mit sechs Jahren seine ersten Kompositionen schrieb und mit elf Jahren sein erstes öffentliches Konzert in der Salle Pleyel in Paris gab, wurde er von manchen Zeitgenossen als…

    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 22

  • Pause

  • Richard Strauss

    Richard Strauss wurde am 11. Juni 1864 in München geboren. Sein Vater Franz Strauss (1822–1905) war erster Hornist am Hoforchester München und ab 1871 Akademieprofessor, seine Mutter Josephine (1838–1910) stammte aus der Bierbrauer-Dynastie Pschorr,…

    "Don Juan" op. 20 Tondichtung für großes Orchester (nach Nikolaus Lenaus dramatischem Gedicht)

    Ausgerechnet in einem Kloster flogen Richard Strauss die ersten Ideen für seine Tondichtung »Don Juan« zu, dabei verkörpert sein Titelheld genau das Gegenteil von klösterlicher Tugendhaftigkeit. Die Figur des berühmtesten Frauenhelden aller Zeiten…

  • Peter I. Tschaikowsky

    Peter I. Tschaikowsky, geboren 25. April 1840 in Votkinsk, studierte zunächst Jura und war 1859-63 Sekretär im Justizministerium; 1863-65 studierte er am Petersburger Konservatorium u.a. bei Anton Rubinstein und lehrte anschließend Musiktheorie am…

    Fantasie-Ouvertüre "Romeo und Julia"

    Tschaikowsky komponierte seine Ouverture-Fantaisie auf Anregung von Milij Alexejewitsch Balakirew, des umtriebigen Wortführers der nationalrussischen Komponistenvereinigung „Mächtiges Häuflein“. Er arbeitete an „Romeo und Julia“ von Oktober bis Ende…

  • Andrés Orozco-Estrada Dirigent

    Andrés Orozco-Estrada ist seit der Spielzeit 2014/15 Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters Frankfurt und Music Director beim Houston Symphony Orchestra. Außerdem ernannte ihn das London Philharmonic Orchestra im September 2015 zu seinem Ersten…

  • Lang Lang Klavier

    Lang Lang gehört ohne Zweifel zu den führenden klassischen Musikern weltweit. Als Pianist, Pädagoge und Philanthrop ist er zu einem der einflussreichsten und engagiertesten Botschafter der Künste im 21. Jahrhundert geworden. Lang Lang spielt…


Am Sonntag, 09.Juli 2023 gehört die Bühne des Odeonsplatz' den Münchner Philharmonikern unter der Leitung des kolumbianischen Dirigenten Andrés Orozco-Estrada. Als Stargast wurde Weltstar Lang Lang (Klavier) verpflichtet. Der chinesische Ausnahmepianist trat schon mehrfach bei Klassik am Odeonsplatz auf und feiert sein Wiedersehen mit Saint-Saens‘ 2. Klavierkonzert. Weitere Programmteile sind Richard Wagners Vorspiel zu »Tannhäuser«, »Don Juan« von Richard Strauss und Peter Tschaikowskys Fantasie-Ouvertüre zu »Romeo und Julia«.

Dieses Konzertprogramm wird von BR Klassik mitgeschnitten. 

Logo des Bayerischen Rundfunk: Klassik