credit Theresa Pewal
zurück

Jugendkonzert

Trotz ihrer geringen Größe und Einwohnzahl bringen die baltischen Staaten eine erstaunliche Zahl musikalischer Begabungen hervor. Die aus Litauen stammende Dirigentin Giedrė Šlekytė ist eines dieser jungen Talente. Ihr Debüt bei den Münchner Philharmonikern beginnt sie mit Franz Schuberts »Unvollendeter«, einem kühnen Werk voller Geheimnisse und offener Fragen. Grenzen sprengende Kreativität zeichnet die russisch-amerikanische Komponistin Lera Auerbach aus, denn sie ist als Pianistin, Komponistin, Lyrikerin, Schriftstellerin und bildende Künstlerin erfolgreich. Ihr neues Cellokonzert komponierte Auerbach für Gautier Capuçon, mit dem sie seit längerer Zeit in künstlerischem Austausch steht. Den Abschluss bilden Zoltán Kodálys »Tänze aus Galánta«, die von der feurigen Folklore der Sinti und Roma inspiriert sind.

Der Einzelkartenverkauf hat begonnen, Gruppenbestellungen sind über spielfeld-klassik.de möglich.

  • Franz Schubert

    Mit den Kompositionen von Franz Schubert kehrt ein ganz neuer Ton in die Musikgeschichte ein: Eine kantable Innigkeit, die immer wieder und völlig unerwartet in depressive Trübungen und schicksalhafte, unentrinnbare Katastrophen umschlägt. Diese…

    Symphonie Nr. 7 h-Moll D 759 "Unvollendete"

    "Meine Erzeugnisse sind durch den Verstand für Musik und durch meinen Schmerz vorhanden...". Diese Tagebuchnotiz Schuberts vom März 1824 trifft in besonderem Maße den Charakter seiner 7. Symphonie. Das typisch romantische Leiden an der Welt, das…

  • Lera Auerbach

    Lera Auerbach setzt die große Tradition der Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts fort, die sowohl

    als Komponisten als auch als Pianisten tätig waren. Noch keine dreißig Jahre alt, ist sie bereits als

    Pianistin in solch prominenten Konzertsälen wie…

    Konzert für Violoncello und Orchester, Auftragswerk und Uraufführung

  • Zoltán Kodály

    Zoltán Kodály, am 16.Dezember 1882 in Kecskemét/Ungarn als Sohn eines Eisenbahnbeamten geboren, verbrachte seine Jugend in verschiedenen Dörfern Ungarns, wo er sich mit der ungarischen Volkmusik vertraut machte. Sein Vater spielte Geige, seine Mutter…

    "Tänze aus Galánta"

    Die „Tänze aus Galánta“ sind mit das populärste Orchesterwerk Kodálys überhaupt. Als er 1933 für das 80-jährige Jubiläum der Budapester Philharmonischen Gesellschaft das Orchesterstück komponierte, verwendete er Klangeindrücke der Zigeunerkapelle von…

  • Giedrė Šlekytė Dirigent

    In Vilnius geboren, begann Giedrė Šlekytė ihre Musikausbildung am Nationalen Mikalojus Konstantinas Čiurlionis Kunstgymnasium. Sie studierte Dirigieren an der Kunstuniversität Graz, der Hochschule für Musik und Theater Leipzig sowie an der Zürcher…

  • Gautier Capuçon Violoncello

    Gautier Capuçon ist ein wahrer Botschafter des 21. Jahrhunderts für das Violoncello. Er steht jede Saison mit vielen der bedeutendsten Dirigenten und Instrumentalisten der Welt auf der Bühne und ist außerdem Gründer und Leiter der ‚Classe…

  • Malte Arkona Moderator

    Malte Arkona ist einem breiten Publikum bekannt geworden als TV-Moderator der Kultsendung "Tigerenten Club" (ARD/KiKa). Zudem führt er durch das größte deutsche TV-Schülerquiz "Die beste Klasse Deutschlands" (ARD/KiKa). Seine Synchronstimme war in…