credit Marco Borggreve
zurück
  • Peter I. Tschaikowsky

    Peter I. Tschaikowsky, geboren 25. April 1840 in Votkinsk, studierte zunächst Jura und war 1859-63 Sekretär im Justizministerium; 1863-65 studierte er am Petersburger Konservatorium u.a. bei Anton Rubinstein und lehrte anschließend Musiktheorie am…

    "Francesca da Rimini" e-Moll op. 32

    Die Lektüre von Dantes "Divina Commedia" hatte Peter Tschaikowski 1876 dazu inspiriert, seine Fantasia "Francesca da Rimini" op. 32 zu komponieren. Als Programm ist der Partitur denn auch der fünfte Gesang aus dem "Inferno" vorangestellt. Und wenn…

  • Bryce Dessner

    Klavierkonzert, Auftragswerk und Deutsche Erstaufführung

  • Igor Strawinsky

    Igor Strawinskys Werk (geboren am 17. Juni 1882 in Oranienbaum; heute: Lomonosov) zeichnet sich durch eine große Stilvielfalt aus. Kaum eine Technik oder eine stilistische Entwicklung seiner Zeit, mit der er sich nicht auseinandergesetzt, die nicht…

    "Le sacre du printemps" (Das Frühlingsopfer)

    Im Ballett "Le sacre du printemps" ("Das Frühlingsopfer") bringt Igor Strawinsky seine Vision eines archaischen, heidnischen Brauches auf die Bühne: "Alte weise Männer sitzen im Kreis und schauen dem Todestanz eines jungen Mädchens zu, das geopfert…

  • Santtu-Matias Rouvali Dirigent

    Der Dirigent Santtu-Matias Rouvali kommt aus der renommierten finnischen Dirigentenschule in Helsinki. Geboren 1985, begann er zunächst ein Schlagzeugstudium; inspiriert von Jorma Panula und Hannu Lintu wechselte er an die Sibelius-Akademie zum…

  • Alice Sara Ott Klavier

    Alice Sara Ott ist wahrhaftig eine moderne Künstlerin unserer Zeit, die ihr Publikum immer wieder mit unterschiedlichen aufregenden Projekten begeistert. Nachfolgend auf die höchst erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem isländischen Komponisten Ólafur…

Grenzgänger zwischen verschiedenen Musikgenres gibt es viele, aber kaum einer bewegt sich so unbekümmert und zugleich erfolgreich zwischen Rockfestival und Konzertsaal hin und her wie Bryce Dessner. Berühmt wurde der universelle US-Komponist an der E-Gitarre als Mitglied der Indie- Rockband »The National«. Parallel dazu entwickelte sich sein Renommee als Orchester-Komponist mit Aufträgen u. a. vom Orchestre de Paris, vom New York Philharmonic und vom London Philharmonic Orchestra. Die deutsche Erstaufführung seines neuen Klavierkonzerts präsentiert die in München bestens bekannte Alice Sara Ott. Wuchtige Rhythmen, urwüchsige Kräfte – wüsste man es nicht besser, könnte man auch in Igor Strawinskys »Le sacre du printemps « Einflüsse der Rockmusik finden. Strawinsky war seiner Zeit weit voraus, ähnlich wie Peter Tschaikowsky, dessen düsterbeklemmende Fantasia »Francesca da Rimini « auch noch Arnold Schönberg merklich beeindruckte.  

Einzelkarten ab 16.08.2022