mphil Logo - zur Startseite

Abo a

Prokofjew
Schnittke
Mozart

Isarphilharmonie

alle Termine mit diesem Konzertprogramm

  • , Isarphilharmonie
  • , Isarphilharmonie
  • Dirigent

    Maxim Emelyanychev

    Der Dirigent und Pianist Maxim Emelyanychev erhielt seine Ausbildung in seiner Geburtsstadt Nischni Nowgorod und am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium bei Gennadi Roschdestwenski. Nach seinem Dirigierdebüt im Alter von zwölf Jahren wurde er…

    mehr

  • Klavier

    Alexander Melnikov

    Alexander Melnikov absolvierte sein Studium am Moskauer Konservatorium bei Lev Naumov. Zu seinen musikalisch prägendsten Erlebnissen zählen die Begegnungen mit Svjatoslav Richter, der ihn regelmäßig zu seinen Festivals in Russland und Frankreich…

    mehr

  • Sergej Prokofjew

    Sergej Prokofjew wurde 1891 auf Gut Sonzowka im Gouvernement Jekaterinoslaw geboren und studierte am Petersburger Konservatorium Komposition, Klavier und Dirigieren. 1918 verließ Prokofjew mit Billigung der sowjetischen Behörden seine Heimat und ließ…

    mehr

    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 16

    An den Werken des jungen Sergej Prokofjew schieden sich die Geister. Während ihn die einen für eine eminente musikalische Begabung hielten, entrüsteten sich die anderen über den kompromisslosen Nonkonformisten, der sich einfach über die große…

    mehr

  • Alfred Schnittke

    Generationen osteuropäischer Komponisten sprachen slawisch und fühlten deutsch oder sprachen deutsch und fühlten slawisch. Dem allzu früh verstorbenen Deutschrussen Alfred Schnittke gelang es, seine tiefe Verwurzelung im Musikidiom Osteuropas mit der…

    mehr

    »Gogol-Suite«, nach der Musik zum Schauspiel »Der Revisor« (zusammengestellt von Gennadi Roshdestwenskij)

  • Pause

  • Wolfgang Amadeus Mozart

    Mit seinen Symphonien, Opern, Konzerten und seiner Kammermusik ist Wolfgang Amadeus Mozart heute der meistgespielte Komponist aller Zeiten. Am 27. Januar 1756 in Salzburg geboren, zeigte Mozart schon sehr früh eine phänomenale Begabung für die Musik.…

    mehr

    Symphonie Nr. 35 G-Dur KV 385 »Haffner«

Tickets:

Preise: 68 € | 57 € | 51 € | 41 € | 34 € | 20 €; U30: 14 € | 11 €

  • Dirigent

    Maxim Emelyanychev

    Der Dirigent und Pianist Maxim Emelyanychev erhielt seine Ausbildung in seiner Geburtsstadt Nischni Nowgorod und am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium bei Gennadi Roschdestwenski. Nach seinem Dirigierdebüt im Alter von zwölf Jahren wurde er…

    mehr

  • Klavier

    Alexander Melnikov

    Alexander Melnikov absolvierte sein Studium am Moskauer Konservatorium bei Lev Naumov. Zu seinen musikalisch prägendsten Erlebnissen zählen die Begegnungen mit Svjatoslav Richter, der ihn regelmäßig zu seinen Festivals in Russland und Frankreich…

    mehr

Tickets:

Preise: 68 € | 57 € | 51 € | 41 € | 34 € | 20 €; U30: 14 € | 11 €

  • Sergej Prokofjew

    Sergej Prokofjew wurde 1891 auf Gut Sonzowka im Gouvernement Jekaterinoslaw geboren und studierte am Petersburger Konservatorium Komposition, Klavier und Dirigieren. 1918 verließ Prokofjew mit Billigung der sowjetischen Behörden seine Heimat und ließ…

    mehr

    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 16

    An den Werken des jungen Sergej Prokofjew schieden sich die Geister. Während ihn die einen für eine eminente musikalische Begabung hielten, entrüsteten sich die anderen über den kompromisslosen Nonkonformisten, der sich einfach über die große…

    mehr

  • Alfred Schnittke

    Generationen osteuropäischer Komponisten sprachen slawisch und fühlten deutsch oder sprachen deutsch und fühlten slawisch. Dem allzu früh verstorbenen Deutschrussen Alfred Schnittke gelang es, seine tiefe Verwurzelung im Musikidiom Osteuropas mit der…

    mehr

    »Gogol-Suite«, nach der Musik zum Schauspiel »Der Revisor« (zusammengestellt von Gennadi Roshdestwenskij)

  • Pause

  • Wolfgang Amadeus Mozart

    Mit seinen Symphonien, Opern, Konzerten und seiner Kammermusik ist Wolfgang Amadeus Mozart heute der meistgespielte Komponist aller Zeiten. Am 27. Januar 1756 in Salzburg geboren, zeigte Mozart schon sehr früh eine phänomenale Begabung für die Musik.…

    mehr

    Symphonie Nr. 35 G-Dur KV 385 »Haffner«



Klassizistisch und dennoch experimentell ist Sergej Prokofjews g-Moll-Konzert, das zweite seiner fünf Klavierkonzerte. Den virtuosen, fast schon sportlichen Gestus, der in einer auftrumpfenden Solokadenz gipfelt, paart Prokofjew mit einer ausgeprägten melodischen Komponente. Für beides — brillante Virtuosität und tiefgehende melodische Gestaltung — steht der russische Pianist Alexander Melnikov. In der »Gogol-Suite« offenbart Alfred Schnittke seinen unerschöpflichen Sinn für musikalischen Witz. Mit Ausnahme des letzten Satzes, der in dunkleren Farben gehalten ist, gibt es in der Schauspielmusik zu Gogols Komödie »Der Revisor« kaum einen Moment wirklicher Ernsthaftigkeit. Für seine theatralischen und zupackenden Interpretationen bewundert, gilt der russische Dirigent Maxim Emelyanychev als einer der vielversprechendsten Dirigenten seiner Generation — und als Spezialist für die Werke Mozarts. Die »Haffner-Symphonie« war ein Auftragswerk des Salzburger Kaufmanns Siegmund Haffner zu seiner feierlichen Erhebung in den Adelsstand. Mozart schuf das Werk unter größtem Zeitdruck, was man dem übersprudelnden symphonischen Feuerwerk nicht anhört.

Anreise

Die Isarphilharmonie befindet sich auf dem Gelände des »Gasteig HP8«. Bitte nutzen Sie wenn möglich die öffentlichen Verkehrsmittel, da nur begrenzt Parkplätze vorhanden sind.

Isarphilharmonie
Hans-Preißinger-Straße 8, 81379 München

Informationen zur Barrierefreiheit und Behindertenparkplätzen

  • Anreise mit der U-Bahn:

    Anreise mit der U-Bahn:
    U3: Haltestelle Brudermühlstraße, Fußweg 350m oder Bus 54, 153, X30 und X204
    U2: Haltestelle Silberhornstraße, Bus X30
    U1: Haltestelle Candidplatz, Bus 54, 153, X30 und X204

  • Anreise mit dem Bus:
    An der Haltestelle Schäftlarnstraße/Gasteig HP8 halten die Buslinien 54, 153, X30 und X204 sowie der Parkplatz-Shuttle Bus 97.

  • Anreise mit dem PKW:

    Anreise mit dem PKW:
    Blumengroßmarkt, Lagerhausstraße 5: (geöffnet ab 2 h vor Veranstaltungs­beginn bis 1 Uhr; die 4-Stunden-Pauschale beträgt 10 €, jede weitere angefangene Stunde kostet € 3,50), Shuttle-Bus zur Schäftlarnstraße/­Gasteig HP8

Social Media

Newsletter

Melden Sie sich hier zum Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Informationen aus erster Hand.

Zur Anmeldung

Weitere Veranstaltungen

  • Wagner
    Bruckner

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Andris Nelsons

      Andris Nelsons ist Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra und Gewandhauskapellmeister des Gewandhausorchesters Leipzig. Durch diese beiden Positionen und sein persönliches Engagement entstand eine zukunftsgerichtete Verbindung zwischen den zwei…

      mehr

    • Richard Wagner: »Tannhäuser«-Ouvertüre und Venusberg-Bacchanale
    • Anton Bruckner: 7. Symphonie
    Isarphilharmonie
  • Wagner
    Bruckner

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Andris Nelsons

      Andris Nelsons ist Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra und Gewandhauskapellmeister des Gewandhausorchesters Leipzig. Durch diese beiden Positionen und sein persönliches Engagement entstand eine zukunftsgerichtete Verbindung zwischen den zwei…

      mehr

    • Richard Wagner: »Tannhäuser«-Ouvertüre und Venusberg-Bacchanale
    • Anton Bruckner: 7. Symphonie
    Isarphilharmonie
  • Wagner
    Bruckner

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Andris Nelsons

      Andris Nelsons ist Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra und Gewandhauskapellmeister des Gewandhausorchesters Leipzig. Durch diese beiden Positionen und sein persönliches Engagement entstand eine zukunftsgerichtete Verbindung zwischen den zwei…

      mehr

    • Richard Wagner: »Tannhäuser«-Ouvertüre und Venusberg-Bacchanale
    • Anton Bruckner: 7. Symphonie
    Isarphilharmonie
  • »MPHIL Late«

    Halle E
    • DJ

      David Hausdorf

      David Hausdorf erhielt mit fünf Jahren den ersten Violoncello-Unterricht. Nach frühen Wettbewerbserfolgen wurde er als Jungstudent in die Klasse von Josef Schwab an der HfM "Hanns Eisler" Berlin aufgenommen und absolvierte hier später sein…

      mehr

    • Special Guest

      Matías Piñeira

      Matias Piñeira wurde in Chile geboren und erhielt seinen ersten Horn-Unterricht im Alter von sieben Jahren. Er studierte Horn an der „Pontificia Universidad Católica de Chile“ und besuchte Meisterkurse bei u.a. German Brass und Ignacio García, dem…

      mehr

    Halle E