Donnerstag, 01_06_2017 13_30 Uhr | Philharmonie im Gasteig | ÖGP
Freitag, 02_06_2017 20 Uhr | Philharmonie im Gasteig | 4. Abo k4 | EV
Samstag, 03_06_2017 19 Uhr | Philharmonie im Gasteig | 7. Abo d | EV

Programmänderung

Anstelle des "Konzerts für Orchester" von Thomas Larcher wird die Fantasia "Francesca da Rimini" von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky gespielt werden.

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Tschaikowsky, geboren 25. April 1840 in Votkinsk, studierte zunächst Jura und war 1859-63 Sekretär im Justizministerium; 1863-65 studierte er am Petersburger Konservatorium u.a. bei Anton Rubinstein und lehrte anschließend Musiktheorie am Moskauer...  mehr

"Francesca da Rimini" e-Moll op. 32

Die Lektüre von Dantes "Divina Commedia" hatte Peter Tschaikowski 1876 dazu inspiriert, seine Fantasia "Francesca da Rimini" op. 32 zu komponieren. Als Programm ist der Partitur denn auch der fünfte Gesang aus dem "Inferno" vorangestellt. Und wenn...

 mehr

Pause

Gustav Mahler

Militärmusik und Trompetensignale, Naturlaut und Kuhglocken, Trauermarsch und Holzhammer - kaum eine Musik oder ein Instrument hat Gustav Mahler (geboren am 7. Juli 1860 in Kalischt, Böhmen) in seinen Sinfonien ausgelassen. Darüber hinaus hat Mahler...  mehr

Symphonie Nr. 5 cis-Moll

Nach den vier großen Vokalsymphonien, in denen er Bezug auf sein eigenes Liedschaffen wie die "Lieder eines fahrenden Gesellen" und die Lieder "Aus des Knaben Wunderhorn" nahm, distanzierte sich Mahler zunächst von dem Einbezug des Gesangs in die...

 mehr
 

Semyon Bychkov, Dirigent

In Leningrad (St. Petersburg) geboren, gewann Semyon Bychkov als Zwanzigjähriger den Rachmaninow-Dirigierwettbewerb. Dass ihm sein Preis, die Leningrader Philharmonie zu dirigieren, vorenthalten wurde, trug zu seiner Entscheidung bei, zwei Jahre...  mehr