Donnerstag, 06_07_2017 20 Uhr | Philharmonie im Gasteig | 8. Abo b | EV
Freitag, 07_07_2017 20 Uhr | Philharmonie im Gasteig | 8. Abo c | EV

Johannes Brahms

"Neue Bahnen" lautete der Titel eines enthusiastischen Aufsatzes in der "Neuen Zeitschrift für Musik", mit dem Robert Schumann Johannes Brahms (geboren am 7. Mai 1833 in Hamburg) der Musikwelt bekanntmachte. Von Schumann als Neuerer gelobt, wurde...  mehr

Serenade Nr. 1 D-Dur op. 11

Die Serenade Nr. 1 entstand 1858/59 während Johannes Brahms' Zeit als fürstlicher Klavierlehrer und Chorleiter in Detmold. Er beschäftigte sich eingehend mit den Orchesterwerken Haydns und Mozarts. "Ursprünglich wollte er eine Kassation, d. h. eine...

 mehr

Pause

Johannes Brahms

"Neue Bahnen" lautete der Titel eines enthusiastischen Aufsatzes in der "Neuen Zeitschrift für Musik", mit dem Robert Schumann Johannes Brahms (geboren am 7. Mai 1833 in Hamburg) der Musikwelt bekanntmachte. Von Schumann als Neuerer gelobt, wurde...  mehr

"Nänie" op. 82

„Auch das Schöne muss sterben, das Menschen und Götter bezwinget!“ Mit diesen Worten beginnt Schillers Gedicht „Nänie“, das Brahms für seine gleichnamige Komposition vertonte. Seine persönliche Totenklage, die „Nänie“, entstand im Andenken an seinen...

 mehr

Johannes Brahms

"Neue Bahnen" lautete der Titel eines enthusiastischen Aufsatzes in der "Neuen Zeitschrift für Musik", mit dem Robert Schumann Johannes Brahms (geboren am 7. Mai 1833 in Hamburg) der Musikwelt bekanntmachte. Von Schumann als Neuerer gelobt, wurde...  mehr

"Gesang der Parzen" op. 89 von Goethe für sechsstimmigen Chor und Orchester

Johannes Brahms vertonte den „Gesang der Parzen“ nach einem Gedicht von Goethe aus "Iphigenie auf Tauris". Das einsätzige Werk für sechstimmigen Chor und Orchester wurde im Jahr 1882 komponiert und noch im selben Jahr uraufgeführt.

 mehr

Johannes Brahms

"Neue Bahnen" lautete der Titel eines enthusiastischen Aufsatzes in der "Neuen Zeitschrift für Musik", mit dem Robert Schumann Johannes Brahms (geboren am 7. Mai 1833 in Hamburg) der Musikwelt bekanntmachte. Von Schumann als Neuerer gelobt, wurde...  mehr

"Schicksalslied" op. 54

Johannes Brahms vertonte mit seinem „Schicksalslied“ ein Gedicht Friedrich Hölderlins. 1868 begann er in Wilhelmshaven mit der Komposition und vollendete sie 1869. Die Premiere erfolgte 1871 in Karsruhe unter der Leitung Hermann Levis.

 mehr
 

Andrew Manze, Dirigent

Nur wenige Dirigenten vermögen Publikum und Orchester gleichermaßen so zu inspirieren wie Andrew Manze, der seit September 2014 Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie ist. Seine grenzenlose Energie, genaue Kenntnisse des Repertoires und vor allem...  mehr

Philharmonischer Chor München, Einstudierung: Andreas Herrmann

Der Philharmonische Chor München ist einer der führenden großen Konzertchöre Deutschlands und Partnerchor der Münchner Philharmoniker. Sein Repertoire erstreckt sich über die gesamte Chormusik, von der frühen Mehrstimmigkeit bis hin zur Musik der...  mehr