Sonntag, 14_01_2018 19 Uhr | Philharmonie im Gasteig | 3. Abo f | EV
Montag, 15_01_2018 19 Uhr | Philharmonie im Gasteig | 2. Juko | SFK

Claude Debussy

Der Komponist Claude Debussy wurde am 22. August 1862 im französischen Saint-Germain-en-Laye geboren. Er erhielt zunächst Klavierunterricht bei einer Schülerin Chopins. Ab 1873 studierte er Klavier und Komposition am Pariser Konservatorium und gewann...  mehr

"Syrinx" für Flöte solo

Der Titel des Stückes bezieht sich auf den in Ovids Metamorphosen überlieferten antiken Verwandlungsmythos der Nymphe Syrinx. Auf der Flucht vor dem Hirtengott Pan wurde sie in Schilfrohr verwandelt. Daraus setzte Pan dann eine siebentönige Flöte...

 mehr

Jean Sibelius

Jean Sibelius gilt als der finnische Nationalkomponist, ein Ruf, den er sich vor allem durch seine Symphonische Dichtung "Finlandia" erwarb. Dieses Werk avancierte in den Zeiten der russischen Unterdrückung zur inoffiziellen finnischen Nationalhymne...  mehr

"Luonnotar" für Sopran und Orchester op. 70

Die Sinfonische Dichtung „Luonnotar“ für Sopran und Orchester wurde 1913 beim Gloucester Three Choirs Festival uraufgeführt. Sibelius griff in seiner Komposition wie in vielen anderen Werken auch auf die finnische Nationaldichtung Kalevala zurück....

 mehr

Joseph Haydn

"Eine Symphonie ist seit Haydn kein bloßer Spaß mehr, sondern eine Angelegenheit auf Tod und Leben", würdigte Johannes Brahms die musikalische Leistung Joseph Haydns, der in fast allen Gattungen bahnbrechende Werke schuf. Von der Emotionen fordernden...  mehr

Symphonie Nr. 96 D-Dur Hob. I:96 "The Miracle"

Joseph Haydn komponierte seine 96. Sinfonie im Jahr 1791 während seiner ersten London-Reise. Sie ist wahrscheinlich die chronologisch erste der berühmten "Londoner Sinfonien" und trägt den nicht von Haydn stammenden Beinamen "The Miracle" ("Das...

 mehr

Pause

Arnold Schönberg

Arnold Schönberg ist eine der wichtigsten Komponistenpersönlichkeiten unseres Jahrhunderts. Ausgehend von einer letzten Steigerung der Spätromantik zog er um 1910 mit dem Schritt in die Atonalität die radikalste Konsequenz aus der damals empfundenen...  mehr

"Verklärte Nacht" op. 4

Beeindruckt von der Lyrik Richard Dehmels, der Friedrich Nietzsches Herrenmoral mit sozialistischen Ideen verband, wählte Arnold Schönberg im Sommer 1899 dessen Gedicht "Verklärte Nacht" als programmatische Grundlage eines Streichsextetts. Die...

 mehr

George Gershwin

Der amerikanische Komponist George Gershwin kann mit Fug und Recht als einer der Väter des heute so populären "Crossover" angesehen werden. Erste Meriten verdiente sich der Sohn jüdischer Einwanderer aus Russland mit Arrangements und landete bald mit...  mehr

Suite aus "Girl Crazy"

Girl Crazy, ein Musical mit einem Libretto von Gershwins Bruder Ira, erzählt von einem New Yorker Entertainer namens Danny Churchill. Dieser wird von seinem Vater auf eine Ranch nach Arizona geschickt und begegnet dort der Frau seiner Träume, der...

 mehr
 

Barbara Hannigan, Dirigentin und Sopran

Die kanadische Künstlerin gastiert als Sängerin regelmäßig bei den Berliner Philharmonikern sowie bei zahlreichen anderen führenden Orchestern weltweit. Dabei arbeitet sie mit Dirigenten und Regisseuren wie Simon Rattle, Katie Mitchell, Andris...  mehr

Herman van Kogelenberg, Flöte

Herman van Kogelenberg wurde im Niederländischen Thorn geboren. Bereits in jungen Jahren erhielt er Unterricht bei Willem Tonnaer und studierte an den Konservatorien in Amsterdam, Utrecht und Den Haag bei Abbie de Quant und Emily Beynon. Während des...  mehr

Andreas Korn, Moderation

Andreas Korn machte zunächst in Kalifornien einen Highschool-Abschluss und dann in Lüneburg sein Abitur. Während eines kurzen Aufenthaltes in Paris legte er ein französisches Sprachdiplom an der Alliance Francaise ab. Danach studierte er...  mehr