Sonntag, 02_09_2018 19 Uhr | KKL Luzern | Reise | Termin speichern

Dmitrij Schostakowitsch

Geboren am 25. September 1906 in St. Petersburg, kam Schostakowitsch schon als Kind mit russischer und deutscher Musik in Berührung. Mit dreizehn Jahren begann er sein Studium (Klavier und Komposition) am Petrograder Konservatorium, das er 1925...  mehr

Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 a-Moll op. 77

Beide Violinkonzerte Schostakowitschs sind dem russischen Meistergeiger David Oistrach gewidmet, der dem Komponisten freundschaftlich verbunden war und ihn, den Pianisten, bei der Ausgestaltung der beiden Soloparte beriet. Konnte Schostakowitsch sein...

 mehr

Anton Bruckner

An der Musik Anton Bruckners (geboren am 4. September 1824 in Ansfelden bei Linz), der nach Beethoven zu den großen Symphonikern zählt, schieden sich die Geister. Während ihn die einen als Zerstörer von Traditionen sahen, verklärten ihn die anderen...  mehr

Symphonie Nr. 4 Es-Dur "Romantische"

Als "Romantische" hat Anton Bruckner selbst seine vierte Symphonie bezeichnet und sie gegenüber seinem Freund und ersten Biographen August Göllrich mit einem dazu passenden assoziativen Kommentar versehen: "Mittelalterliche Stadt - Morgendämmerung -...

 mehr
 

Valery Gergiev, Dirigent

In Moskau geboren, studierte Valery Gergiev zunächst Dirigieren bei Ilya Musin am Leningrader Konservatorium. Bereits als Student war er Preisträger des Herbert-von-Karajan Dirigierwettbewerbs in Berlin. 1978 wurde Valery Gergiev 24-jährig Assistent...  mehr

Leonidas Kavakos, Violine

Leonidas Kavakos hat sich als Geiger und Künstler von einzigartiger Qualität auf höchstem technischem Niveau und herausragender Musikalität etabliert. Er arbeitet weltweit mit den herausragenden Orchestern und Dirigenten und ist regelmäßiger Gast in...  mehr