Donnerstag, 11_06_2020 15 Uhr | Video-Produktion aus der Philharmonie im Gasteig | verfügbar von 11.-14.06.2020 | Termin speichern

#MPhilWeekend

Mit einem Klavierkonzert, das den Kaiser beeindrucken sollte, einem Boten aus einer anderen Zeit und einem »Wunder« debütierte die ukrainische Dirigentin Oksana Lyniv bei den Münchner Philharmonikern. Unterstützt wurde die Chefdirigentin der Grazer Oper von Alice Sara Ott, die Mozarts festliches C-Dur-Klavierkonzert KV 415 interpretierte. Pauken und Trompeten, Fanfarenklänge und Militärrhythmen, aber auch singende Melodien und eine Prise Humor sollten dem bei der Uraufführung anwesenden Kaiser Joseph II. imponieren. Mehr als 200 Jahre später komponierte der Ukrainer Valentin Silvestrov mit »The Messenger« (Der Bote) einen wie aus der Zeit gefallenen Nachhall auf die Wiener Klassik. Mit der Symphonie Nr. 96 in D-Dur sorgte Haydn in London für Furore. Und das lag nicht nur an dem Umstand, dass bei der Uraufführung der Kronleuchter herabgestürzt sein soll und wie durch ein Wunder - daher der Beiname »The Miracle« - niemand verletzt wurde. Haydn verstand es, das Publikum zu unterhalten. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Wolfgang Amadeus Mozart

Mit seinen Symphonien, Opern, Konzerten und seiner Kammermusik ist Wolfgang Amadeus Mozart heute der meistgespielte Komponist aller Zeiten. Am 27. Januar 1756 in Salzburg geboren, zeigte Mozart schon sehr früh eine phänomenale Begabung für die Musik....  mehr

Konzert für Klavier und Orchester C-Dur KV 415

Drei Klavierkonzerte waren es, mit denen sich Wolfgang Amadeus Mozart nach seiner Übersiedlung in die kaiserliche Hauptstadt beim kapriziösen und verwöhnten Wiener Publikum möglichst vorteilhaft einzuführen gedachte - boten sie ihm doch die...

 mehr

Valentin Silvestrov

Der ukrainische Komponist Valentin Silvestrov wurde am 30. September 1937 in Kiev geboren. Seine musikalische Grundausbildung erhielt er an der Kiever Abendschule für Musik; von 1958 bis 1963 studierte er am Konservatorium seiner Heimatstadt Klavier,...  mehr

"Messenger 1996"

Joseph Haydn

"Eine Symphonie ist seit Haydn kein bloßer Spaß mehr, sondern eine Angelegenheit auf Tod und Leben", würdigte Johannes Brahms die musikalische Leistung Joseph Haydns, der in fast allen Gattungen bahnbrechende Werke schuf. Von der Emotionen fordernden...  mehr

Symphonie Nr. 96 D-Dur Hob. I:96 "The Miracle"

Joseph Haydn komponierte seine 96. Sinfonie im Jahr 1791 während seiner ersten London-Reise. Sie ist wahrscheinlich die chronologisch erste der berühmten "Londoner Sinfonien" und trägt den nicht von Haydn stammenden Beinamen "The Miracle" ("Das...

 mehr
 

Oksana Lyniv, Dirigentin

Seit Beginn der Saison 2017/18 ist Oksana Lyniv Chefdirigentin der Oper Graz und des Grazer Philharmonischen Orchesters. Sie war Assistentin des Chefdirigenten des Lviv National Academy Opera and Ballet Theatre, bevor sie 2003 ständige...  mehr

Alice Sara Ott, Klavier

Alice Sara Ott ist wahrhaftig eine moderne Künstlerin unserer Zeit, die ihr Publikum immer wieder mit unterschiedlichen aufregenden Projekten begeistert. Nachfolgend auf die höchst erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem isländischen Komponisten Ólafur...  mehr