Samstag, 10_03_2018 20_30 Uhr | St. Korbinian, Valleystr. 24 | SFK

»MPHIL vor Ort« in St. Korbinian

Unser nächster Coup!

Musikalisch, weil wir Klassik und Pop mischen: ein Konzert der Münchner Philharmoniker in einer Offlocation am Schlachthof. Die vier Himmelsrichtungen als Paten für die Musik - Norden, Süden, Westen, Osten:

Edvard Grieg – der gefühlsintensive Klassiker als Nordlicht
Fazil Say – zeitgenössische Symphonie, orientalischer Süden
Paul Dukas – das verspielte Meisterwerk steht für Disney, Amerika, den Westen
Franz Liszt – virtuos mitreissender Osten

Im Bahnwärter Thiel geht's nach dem Konzert grenzenlos weiter (http://www.pajimusic.com/), zweite Tanzfläche mit Retro, Soul, Jazz und Alternative (DJ Dimmi, Brandstifter).

Architektonisch, weil wir in einer Offlocation anfangen (die vergessene Kirche St. Korbinian am Schlachthofgelände ist quasi unbekannt, aber wunderschön). Den Bahnwärter Thiel kennt man, aber ohne Geige. Und unsere zweite Tanzfläche bezieht sich auf die Einteilung der vier Elemente, oszilliert um zwei davon: entweder Erde oder Wasser.

Das bischöfliche Hilfswerk MISEREOR wird 60 und stellt die Kirche. Der 23-jährige Dirigent Patrick Hahn debütiert bei den Münchner Philharmonikern, die nächstes Jahr ihr 125-jähriges Jubiläum feiern. Der Bahnwärter Thiel ist gerade mal drei. holleschek+schlick zwischen volljährig und Klassiker.

Samstag, 10. März, in St. Korbinian, Valleystr. 24, 81371 München
17:30 Uhr Generalprobe
20:30 Uhr Konzert

Edvard Grieg

Der in Bergen / Norwegen geborene Sohn eines vermögenden Kaufmanns und einer Pianistin studierte von 1858 bis 1862 am Leipziger Konservatorium Klavier und Komposition. Zu dieser Zeit gewann Edvard Grieg bei Konzerten des berühmten...  mehr

"Peer Gynt"-Suite Nr. 1 op. 46

Fazil Say

Fazil Say Der türkische Pianist und Komponist Fazil Say wurde in Ankara geboren und studierte Klavier und Komposition am dortigen Staatlichen Konservatorium. Ein Stipendium ermöglichte es dem damals 17-jährigen für fünf Jahre in Düsseldorf mit...  mehr

"Chamber Symphony" op. 62

Paul Dukas

Die Bekanntheit des Komponisten Paul Dukas beruht auf einem einzigen Werk: seinem genialen symphonischen Scherzo "Der Zauberlehrling" nach einer Ballade Johann Wolfgang von Goethes. Allerdings hat Dukas, der ein ungemein selbstkritischer Komponist...  mehr

"L´Apprenti Sorcier" (Der Zauberlehrling)

Johann Wolfgang von Goethes Ballade "Der Zauberlehrling" inspirierte den Komponisten Paul Dukas zu einer "Nacherzählung" mit musikalischen Mitteln. Dabei gelingt es Dukas in seinem 1897 uraufgeführten Werk, durch musikalische Anklänge an moderne...

 mehr

Franz Liszt

Franz Liszt wurde am 22. Oktober 1811 Raiding im ungarischen Burgenland in eine Musikerfamilie geboren. Seine ersten öffentlichen Konzert als Neunjähriger in Ödenburg und in Pressburg wurden begeistert bejubelt. 1822 übersiedelte die Familie nach...  mehr

Episode Nr. 2 aus Lenaus "Faust"2, S 110 Nr. 2

 

Patrick Hahn, Dirigent

Patrick Hahn wurde 1995 in Graz, Österreich, geboren und ist als Dirigent, Komponist und Pianist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe im In- und Ausland (New York, Chicago, La Crosse, Siegburg, Salzburg, Wien). Noch während des Klavier- und...  mehr