Sokolov spielt Chopins 1. Klavierkonzert

Witold Rowicki
Grigory Sokolov, Klavier
Münchner Philharmoniker

Der Erfolg des Pianisten Grigory Sokolov ist enorm. Da es kaum Einspielungen dieses einzigartigen Künstlers gibt und schon gar keine Studio-Aufnahmen, kommt diese Veröffentlichung mit Orchester einer kleinen Sensation gleich. Die Bänder schlummerten lange Jahre unentdeckt in den Archiven von Eurodisc. Jetzt erscheint das Material erstmals auf CD. Die Aufnahme von Chopins erstem Klavierkonzert in e-Moll op. 11 entstand im November 1977 mit den Münchner Philharmonikern unter dem Dirigenten Witold Rowicki in München.

Für diese Erstveröffentlichung auf CD wurden die originalen Masterbänder, die damals im Quadrophonie-Verfahren aufgenommen wurden, aufwändig remastert um den bestmöglichen Klang zu erhalten.