You don't do anything, you let it evolve

Der Regisseur dieses feinfühligen Porträts, Jan Schmidt-Garre, begleitete den damaligen Generalmusikdirektor der Münchner Philharmoniker vier Jahre lang zu Konzerten und Proben sowie Gesprächen über das Schaffen dieses ungewöhnlichen Künstlers. Das Ergebnis für den Zuschauer ist die seltene Einsicht in das künstlerische und intellektuelle Vermächtnis Sergiu Celibidaches, der 1996 leider viel zu früh verstarb. Nominiert für den Deutschen Filmpreis, Silbermedaille beim Chicago International Film Festival.