Thielemann: Mahler

Gustav Mahler und die Münchner Philharmoniker vereint eine besondere Beziehung. Als Komponist verkörpert er das Bindeglied zwischen der deutsch-österreichischen Tradition des 19. Jahrhunderts und dem Modernismus des frühen 20. Jahrhunderts. Seine Werke spielen seit jeher eine zentrale Rolle im Kernrepertoire der Münchner Philharmoniker und waren Gegenstand zahlreicher gefeierter Aufführungen.

Im Zuge der Gründung des Labels »MPHIL« wird das beeindruckende Archiv der Münchner Philharmoniker gehoben und verschafft so Zuhörern aus aller Welt Zugang zu einer der wertvollsten Sammlungen von Aufnahmen bedeutender Künstlern. Am 100. Todestag des Komponisten Gustav Mahler dirigierte Christian Thielemann ein Programm mit Mahlers »Wunderhornliedern« interpretiert vom renommierten Bariton Michel Volle sowie das »Adagio« aus Mahlers unvollendeter 10. Symphonie. 


MICHAEL VOLLE, Bariton
CHRISTIAN THIELEMANN, Dirigent
MÜNCHNER PHILHARMONIKER

Gustav Mahler: Wunderhorn-Lieder:
Track 1. Der Schildwache Nachtlied (5:54)
Track 2. Wer hat dies Liedlein erdacht (2:12)
Track 3. Rheinlegendchen (3:20)
Track 4. Wo die schönen Trompeten blasen (6:35)
Track 5. Lied des Verfolgten im Turm (3:56)
Track 6. Das Irdische Leben (2:36)
Track 7. Der Tamboursgsell (5:25)
Track 8. Urlicht (4:58)

Gustav Mahler: Symphony No. 10:
Track 9. I. Adagio (25:02)

Gesamtspielzeit 59:57

RECORDING DATES 18-21. Mai 2011
RECORDING LOCATION Philharmonie im Gasteig, München
PRODUCER Pauline Heister
BALANCE ENGINEER Peter Urban
EDITOR Pauline Heister
MASTERING ENGINEER Christoph Stickel
EXECUTIVE PRODUCER Münchner Philharmoniker
EXECUTIVE PRODUCER BR KLASSIK Pauline Heister
Kooperation mit BR Klassik