Bruckner-Zyklus: Gesamt-CD-Box

VALERY GERGIEV
MÜNCHNER PHILHARMONIKER

Die Münchner Philharmoniker und die Werke Anton Bruckners sind eng miteinander verwoben, die bis heute andauernde Bruckner-Tradition des Orchesters wurde bereits zu Lebzeiten des Komponisten begründet. In die große Anzahl historischer Bruckner-Aufnahmen mit Sergiu Celibidache, Christian Thielemann, Rudolf Kempe und Günter Wand reiht sich nun ein lang erwartetes Highlight ein: Der Bruckner-Zyklus mit Chefdirigent Valery Gergiev, von 2017 bis 2019 aufgenommen im Stift. St. Florian, der letzten Ruhestätte des Komponisten.

Nach der Veröffentlichung aller Einzelalben erscheint nun im Orchester-eigenen Label »MPHIL« eine CD-Box, die den kompletten Zyklus beinhaltet. Neben den Live-Mitschnitten aus den Jahren 2017 (Symphonien 1, 3, und 4), 2018 (Symphonien 2, 8 und 9) und 2019 (Symphonien 5, 6 und 7) enthält die CD-Box musikwissenschaftliche Hintergrundtexte zu den einzelnen Symphonien in deutscher und englischer Sprache.


Ich arbeite jetzt schon seit einigen Jahren mit den Münchner Philharmonikern, und als wir unseren Bruckner-Zyklus in Angriff nahmen, war es uns eine besondere Ehre, alle Symphonien auf Einladung des Brucknerfestes auch in der Stiftsbasilika St. Florian in der Nähe von Linz aufzuführen. Hier hat Bruckner einen Großteil seiner Jugend verbracht, und hier liegt er auch begraben. Bruckner lebte in seiner eigenen Welt der Musik, die fast nur aus Komponieren und Orgelspielen bestand.

Heutzutage haben die Menschen verlernt, so still und geruhsam zu leben, wie Bruckner es einst tat. Umso wichtiger ist seine Musik für unsere heutige, schwierige Zeit in diesem hektischen 21. Jahrhundert. Seine Werke sind keineswegs überholt. Im Gegenteil: Wir brauchen Bruckner mehr denn je, seine bedächtige, majestätische und mitunter grandiose Art und Weise, die Welt durch seine Musik zu erklären. Dabei geht es um die Beziehung der Menschen zu Gott, um Naturbetrachtung und Trost für unseren überforderten Geist, der sich ständig konfrontiert sieht mit einer unglaublich großen und sich ständig verändernden Welt. Die Zeit in St. Florian in den Septembermonaten 2017, 2018 und 2019 war ein Höhepunkt in meiner Karriere und in der Geschichte der Münchner Philharmoniker, und dank der Aufzeichnungen von Telmondis liegt damit wohl zum ersten Mal ein vollständiger Bruckner-Zyklus für Audio, TV und Home Video vor.

VALERY GERGIEV
Chefdirigent der Münchner Philharmoniker