Mao Fujita

credit Eiichi Ikeda

Der in Tokio geboren Mao Fujita begeisterte das Moskauer Publikum beim 16. Internationalen Tschaikowsky Wettbewerb im Juni 2019. Seine Wettbewerbskonzerte wurden, Runde für Runde, im Internet übertragen, von zunehmend mehr Zuschauern verfolgt und am Ende gewann er die Silbermedaille, vom Moskauer Publikum mit Ovationen gefeiert. International bekannt wurde er bereits 2017, als er, gerade 18 Jahre alt, gegen alle Konkurrenten alle Preise des Concours International de Piano Clara Haskil in Vevey gewann. Im Dezember 2020 debütierte er bei den Münchner Philharmonikern und spielte unter der Leitung Valery Gergievs Beethovens 4. Klavierkonzert.

 

Stand: Januar 2021