Nicolas Altstaedt

credit Marco Borggreve

Der deutsch-französische Cellist Nicolas Altstaedt hat sich seit seinem hochgelobten Debüt mit den Wiener Philharmonikern unter Gustavo Dudamel beim Lucerne Festival 2010 als einer der gefragtesten und vielseitigsten Künstler etabliert, dessen Repertoire von den Anfängen bis zur zeitgenössischen Musik reicht. In der Saison 2019/20 war Nicolas Altstaedt »Artist in Focus« an der Alten Oper Frankfurt und »Artist in Residence« beim SWR Symphonieorchester mit Teodor Currentzis. Weitere Höhepunkte der letzten Zeit waren Konzertdebüts mit den National Symphony Orchestra in Washington, D.C., dem NHK und dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, sowie eine Tournee mit dem B’Rock Orchestra und René Jacobs. In der Saison 2017/18 gab Nicolas Altstaedt die hochgelobte finnische Erstaufführung von Esa-Pekka Salonens Cellokonzert unter der Leitung des Komponisten beim Helsinki Festival und war »Artist in Spotlight« im Concertgebouw Amsterdam. Die Saison 2021/22 umfasst Debüts mit dem London Philharmonic, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Orquesta Nacional de España und Tourneen mit dem l’Orchestre des Champs-Elysées und Philippe Herreweghe sowie der Jungen Deutschen Philharmonie und Dmitri Slobodeniouk. 2012 wurde Nicolas Altstaedt auf Vorschlag von Gidon Kremer die Leitung des Kammermusikfestes Lockenhaus anvertraut. 2014 folgte er Adam Fischer als künstlerischer Leiter der Haydn-Philharmonie. Mit dieser Konzertserie feiert Nicolas Altstaedt sein Debüt bei den Münchner Philharmonikern.

 

Stand: Februar 2022