Sauli Zinovjev

Der finnische Komponist Sauli Zinovjev, geboren 1988 in Lahti, wechselte mit 16 Jahren von der Rockgitarre zur Komposition. Er studierte zuerst an der Sibelius-Akademie in Helsinki, 2010-15 bei Wolfgang Rihm an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Neben einigen Kammermusik- und Vokalwerken hat Zinovjev den Schwerpunkt seines Schaffens ganz auf Orchestermusik gelegt. Seinem Erstling Gryf (2013) folgten Batteria, ein Auftragswerk für das Finnische Rundfunk-Symphonieorchester (2016), und das Cellokonzert Die Welt – ein Tor zum 100. Geburtstag der Republik Finnland (2017). 2018 entstand als Auftragswerk für die Tapiola Sinfonietta Un Grande Sospiro, das inzwischen Zinovjevs Namen auch über Finnland hinaus bekannt gemacht hat. Im April 2020 kommt sein jüngstes Werk, ein Klavierkonzert für Vikingur Olafsson, in Helsinki zur Uraufführung. Zinovjevs Orchesterstücke sind von starken Emotionen geprägt. „Eine Komposition muss alles in sich tragen“, so der Komponist, „das ganze Leben in einem Moment.“

 

Stand: August 2021