Susanne Seimel

Die Wahl-Wienerin erhielt ihre Ausbildung an den Performing Arts Studios Vienna. Zu ihren bisherigen Rollen zählen u. a. Columbia (»The Rocky Horror Show«), Mistress (»Evita«), Soulgirl (»Jesus Christ Superstar«) in Graz und Klagenfurt, Anybodys (»West Side Story«), Ensemble (»Dracula«), Mabel Washington (»Fame«) an der Oper Graz und die Sopranpartie in Bernsteins »Mass« in München. In den Niederlanden nahm sie an der Casting-Show »Op zoek naar Mary Poppins« teil, war im Musical »Samen Sterk« in Utrecht und in zahlreichen Galas zu sehen. Auf der CD des Musicals »The Elephant Man« ist sie in der Rolle der Catherine zu hören. Am Theater St. Gallen spielte sie Erma (»Anything Goes«) und »Priscilla – Queen of the desert«.

Am Münchner Gärtnerplatztheater, zu dessen Ensemble sie von 2017 bis 2019 gehörte, spielte sie u. a. Olga in »Cinderella«, Zelda Zanders in »Singinʼ in the Rain«, Petra in »Das Lächeln einer Sommernacht«, O Lia San in »Viktoria und ihr Husar«, Klärchen in »Im weißen Rössl«, Hilde Tobler in der Revue-Operette »Drei Männer im Schnee« und zuletzt Eliza Doolittle in »My Fair Lady«.

Außerdem war sie in Salzburg in der Boulevardkomödie »Der Vorname« zu sehen, tourt mit ihrem Sondheim-Soloprogamm »Send in the clowns« durch den deutschsprachigen Raum und ist als »Natürliche Süssi« auf YouTube mit ihrem kreativen Back-Kanal erfolgreich.

Derzeit ist sie auch am Theater Magdeburg als Sarah Brown im Musical-Klassiker »Guys and Dolls« und als Bettlerin in »Sweeney Todd« am Theater Erfurt zu sehen.