Tareq Nazmi

credit Marco Borggreve

Der Bass Tareq Nazmi studierte an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Edith Wiens und Christian Gerhaher sowie privat bei Hartmut Elbert. Zunächst als Mitglied des Opernstudios, dann als Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper war er dort in zahlreichen Rollen zu erleben. Die Saison 2021/22 eröffnete Tareq Nazmi als Sarastro an der Lyric Opera in Chicago. Im April 2022 kehrt er an die Bayerische Staatsoper als Banco in Verdis »Macbeth« zurück. Darüber hinaus wird Tareq Nazmi sein Rollendebüt als König Heinrich (»Lohengrin«) in einer konzertanten Vorstellung im Rahmen des Tokyo Spring Festival geben. Als gefragter Konzertsolist verfügt Tareq Nazmi über ein breit gefächertes Repertoire. Er arbeitete mit dem Tonhalle Orchester Zürich, mit dem Orchestre de Paris unter Daniel Harding, dem Orquestra Gulbenkian unter Alain Altinoglu, dem WDR Sinfonieorchester unter Jukka-Pekka Saraste, mit dem Deutschen Symphonieorchester Berlin unter Manfred Honeck, dem Balthasar-Neumann-Chor und Ensemble unter Thomas Hengelbrock oder dem Mozarteum Orchester Salzburg unter Constantinos Carydis.

 

Stand: Februar 2022