Zhelin Wen erhielt mit elf Jahren mit Kontrabass-Unterricht und begann mit vierzehn Jahren sein Studium in Shanghai. Er besuchte Meisterkurs bei Christine Hoock in Shanghai und studierte anschließend am Salzburger Mozarteum. Von 2014 bis 2017 war er Stimmführer der Jungen Deutschen Philharmonie und belegte beim Internationalen Anton Rubinstein Wettbewerb den dritten Platz.