credit Bernhard Bürklin

Daniel Barth lernte, vom Euphonium kommend, mit 16 Tuba bei Ruthard Göpfert an der Berufsfachschule in Sulzbach- Rosenberg. Seit 2014 studiert er bei Josef Steinböck an der Hochschule für Musik und Theater in München. Schon während seines Studiums konnte er reichlich Orchestererfahrung sammeln, z.B. durch die bayerische Orchesterakademie in der Niederbayerischen Philharmonie Passau und den Hofer Symphonikern sowie als Aushilfe in der Philharmonie Bad Reichenhall, bei den Münchner Symphonikern und dem Mozarteumorchester Salzburg.

2017 konnte er den internationalen P. I. Tschaikowski-Wettbewerb Moskau mit dem ersten Preis für sich entscheiden. 2018 folgte der zweite Platz beim ersten internationalen Franz Cibulka Wettbewerb in Graz.