Asami Yamada

credit Hans Engels

Asami Yamada wurde 1988 in Tokio geboren. Im Alter von vier Jahren begann sie mit ihrem ersten Violinunterricht. Sie erhielt ihre Ausbildung an der Tokio Universitiy of Arts bei Gérard Poulet, Oleh Krysa und Natsumi Tamai, machte 2011 ihren Master-Abschluss und wurde Mitglied des Ensemble of Tokio. Anschließend setzte sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Ingolf Turban fort.

Ihr erstes Konzert als Solistin gab sie im Alter von neun Jahren zusammen mit dem NHK Kammerorchester. Danach spielte sie mit dem Japan Philharmonic Orchestra, dem Central Aichi Symphony Orchestra, dem Tokyo City Philharmonic Orchestra, dem Kobe City Chamber Orchestra, der Geidai Philharmonie, der Jenaer Philharmonie (in Weimar) und dem Sendai Philharmonic Orchestra.

Als Kammermusikerin gab sie Konzerte in verschiedenen Städten Japans und nahm auch am International Alba Festival (Italien) und dem International Herceg -Novi Music Festival (Montenegro) teil. Sie nahm zwei CDs auf.

Auszeichnungen umfassen den 2. Preis beim Eto Toshiya Violin Competition, den 1. Preis beim Student Music of Japan, den 3. Preis beim The Music Competition of Japan Finalistin beim International Franz Schubert und Modern Musik Wettbewerb in Graz, Spezialpreis beim International Joseph Haydn Kammermusik Wettbewerb in Wien (Klavier Trio).

Von 2014 bis 2016 war Asami Yamada Akademistin der Münchner Philharmoniker, anschließend wurde sie festes Mitglied der 2. Violinen.