Burkhard Fritz

credit Monika Rittershaus

Der aus Hamburg stammende Tenor Burkhard Fritz ist auf den internationalen Opern- und Konzertbühnen zu Hause. Er war u.a. Ensemblemitglied der Berliner Staatsoper und ist seit 2010 als freischaffender Künstler tätig. Er machte sich nicht nur einen Namen als Parsifal, Florestan, Lohengrin, Tannhäuser, Hoffmann oder Paul in Die tote Stadt sondern auch als Interpret der Tenorpartien in Mahlers Sinfonie Nr. 8 oder Das Lied von der Erde wie auch in Beethovens Sinfonie Nr. 9. Er gastierte an der Staatsoper München, bei den Bayreuther und den Salzburger Festspielen, am Teatro Real in Madrid, am La Monnaie in Brüssel, an der Oper Frankfurt, in China, Japan, an der Oper Leipzig, an der Oper Amsterdam, beim Maggio Musicale in Florenz, in Tel Aviv, an der Vlaamse Opera in Antwerpen, an der Semperoper Dresden und an der Staatsoper Berlin. Bisherige Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Daniel Barenboim, Gustavo Dudamel, Valery Gergiev, Mariss Jansons, Paavo Järvi, Philippe Jordan, Zubin Mehta, Kent Nagano, Andriss Nelsons, Simone Young, und anderen zusammen.