Clément Courtin

credit wildundleise.de

Der in Lille / Frankreich geborene Musiker begann im Alter von acht Jahren mit dem Geigenspiel; von 1995 bis 1997 studierte er in Paris bei Suzanne Gessner. Anschließend wurde Clément Courtin in die Klasse von Igor Oistrach in Brüssel aufgenommen, wo er nach acht Jahren Studium im Jahr 2005 seine Ausbildung mit dem Erhalt des Master-Diploms beendete. 1997 bis 2002 war Courtin Konzertmeister des Amadeus-Kammerorchesters in Frankreich, mit dem er auch solistisch in zahlreichen Ländern wie Norwegen, China und Japan gastierte.

Nachdem Clément Courtin bereits 2004 Stipendiat in der Orchesterakademie der Münchner Philharmoniker geworden war, gehört er nunmehr seit 2006 zu den festen Mitgliedern der zweiten Violinen. Neben seiner Orchestertätigkeit wirkt Clément Courtin in zahlreichen Kammermusikprojekten mit und hat im Jahr 2008 u. a. das Violinkonzert von Tschaikowsky mit dem Siemens-Orchester im Münchner Herkulessaal gespielt.

Kalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
1
01_07_2016 20 Uhr
Philharmonie im Gasteig
4. Abo k4
Henze, Wagner, Schumann
Trinks, Barainsky,
2
3
4
5
6
7
07_07_2016 20 Uhr
Philharmonie im Gasteig
4. Abo g4
Reger, Brahms
Nagano, Lugansky,
8
9
09_07_2016 19 Uhr
Philharmonie im Gasteig
8. Abo d
Reger, Brahms
Nagano, Lugansky,
10
11
12
13
14
14_07_2016 20 Uhr
Philharmonie im Gasteig
8. Abo b
Ustwolskaja, Rachmaninow, Schostakowitsch
Gergiev, Abduraimov, Petrenko
15
16
16_07_2016 20 Uhr
Open Air am Odeonsplatz
Klassik am Odeonsplatz
Tschaikowsky, Strauss, Ravel
Gergiev, Trifonov,
17
18
18_07_2016 19_30 Uhr
London, BBC Proms, Royal Albert Hall
Reise
Ravel, Rachmaninow, Ustwolskaja, Strauss
Gergiev, Abduraimov, Petrenko
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Juli 2016
 

Konzerttermine mit Clément Courtin