Elsa Dreisig

credit Ólafur Steinar Gestsson

Elsa Dreisig hat französisch-dänische Wurzeln und studierte am Conservatoire de Paris und an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig. 2016 wurde ihr beim renommierten Gesangswettbewerb »Operalia« der Erste Preis zuerkannt. Im selben Jahr verlieh ihr die anerkannte Fachzeitschrift »Opernwelt« die begehrte Auszeichnung als Nachwuchskünstlerin des Jahres. Bereits 2015 wurde sie in das Internationale Opernstudio der Staatsoper Unter den Linden Berlin aufgenommen, wo ihr Hauptrollen wie Pamina und Euridice anvertraut wurden. Daneben gab sie ihre Debüts an der Opéra national de Paris, am Opernhaus Zürich und beim Festival d’Aix-en-Provence. Seit 2017 ist sie Ensemblemitglied der Staatsoper Berlin, wo sie u. a. als »Gretchen« in Schumanns »Szenen aus Goethes Faust« anlässlich der Wiedereröffnung von der Staatsoper Unter den Linden zu erleben war. In der aktuellen Saison ist Elsa Dreisig u. a. In einer Neuproduktion von »Don Giovanni« (Zerlina) wieder zu Gast an der Opéra national de Paris.

 

Stand: Dezember 2018