Holger Herrmann

credit Hans Engels

Holger Herrmann, geboren in Dresden, erhielt mit 4 Jahren den ersten Unterricht im Fach Violine. 14-jährig begann er mit dem Kontrabassspiel. Er studierte bei seinem Vater, Heinz Herrmann, ehemaliger Solokontrabassist der Staatskapelle Dresden, an der Dresdner Musikhochschule. Sein Studium beendete er 1979 mit dem Diplom und einem Förderpreis. 1981 war er Preisträger beim Internationalen Instrumentalwettbewerb in Markneukirchen. 1979 wurde er Kontrabassist, 1981 stellvertretender Solobassist der Staatskapelle Dresden. Seit 1986 ist Holger Herrmann Kontrabassist bei den Münchner Philharmonikern. Zahlreiche solistische Auftritte im In- und Ausland sowie Plattenproduktionen und Rundfunkaufnahmen runden seine Tätigkeit ab.