Léon Boëllmann

Léon Boëllmann, 1862 im elsässischen Ensisheim geboren, wurde schon im Alter von 13 Jahren in die renommierte École Niedermeyer in Paris aufgenommen, die er mit einem Diplom als Organist und Kantor abschloss. 1881 wurde er Organist an St. Vincent de Paul in Paris. Als Pianist und Organist unternahm er Konzertreisen durch ganz Europa. Daneben schuf er auch etwa 160 Kompositionen. Boëllmann starb 1897 im Alter von 35 Jahren in Paris.