London Voices

credit SPT Photography

Das britische, aus London stammende Chorensemble London Voices hat bisher an über zweihundert Plattenaufnahmen teilgenommen. Sein breites und schillerndes Repertoire reichte dabei von eher populären Alben mit Nigel Kennedy, Bryn Terfel und Luciano Pavarotti bis hin zu Aufnahmen mit Werken der Neuen Musik und Avantgarde; hier sind es insbesondere Komponisten wie John Adams, György Ligeti und Luciano Berio, die von London Voices interpretiert wurden.

London Voices hat auch in zahlreichen Soundtracks von Filmen mitgewirkt, so in sämtlichen "Harry Potter"- und "Star Wars"-Folgen. Das Ensemble wurde gegründet von Terry Edwards, einem der erfahrensten und angesehensten Chorleiter und Chordirigenten Europas. Er dirigierte London Voices z. B. in allen der vielen Chorsektionen der "Herr der Ringe"-Trilogie. Terry Edwards und London Voices arbeiten mit vielen wichtigen Orchesterleitern zusammen, so z.B. mit Christoph von Dohnanyi, Bernard Haitink, Simon Rattle und Peter Eötvös.

London Voices werden geleitet von Terry Edwards (ehemaliger Chordirektor der Royal Opera) und Ben Parry (Komponist und künstlerischer Leiter des National Youth Choirs Großbritanniens).