Michael Hell

credit wildundleise.de

Michael Hell wurde als Sohn einer Musikerfamilie in Wien geboren und spielte bereits mit 16 Jahren in der Wiener Staatsoper und bei den Wiener Philharmonikern. Seit 1981 ist er Konzertmeister der Violoncelli bei den Münchner Philharmonikern.

Als Solist, Kammermusiker und Lehrer spielte er auf allen Kontinenten, nahm CDs, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen auf. 2002 begann er als Lehrer am Tiroler Landeskonservatorium zu unterrichten und im April 2008 wurde er vom österreichischen Bundespräsidenten zum Professor ernannt.

Michael Hell spielt auf einem Meisterinstrument von Januarius Gagliano aus dem Jahre 1736.