Namiko Fuse

credit Hans Engels

Die in Tokio geborene Künstlerin erlernte bereits im Alter von vier Jahren das Geigenspiel und trat schon während ihres Studiums an der Hochschule für Musik in Tokio, wo sie mit Erfolg diplomiert wurde, als Solistin von Violinkonzerten und als Kammermusikpartnerin auf. Anschließend ging sie nach Europa, um ihre Ausbildung mit einem Meisterklassendiplom bei Kurt Guntner an der Münchner Musikhochschule zu beenden. Seit 2001 ist Namiko Fuse Mitglied der zweiten Violinen bei den Münchner Philharmonikern und stellt ihre Vielseitigkeit u.a. auch als Bratscherin des Parnass-Quartetts unter Beweis.