Qi Zhou

credit Hans Engels

Der in Sichuan/China geborene Musiker begann im Alter von vier Jahren sein Violinstudium bei Chaoiji Liu, mit elf wechselte er zu Weiming Hu an die Musikhochschule Chengdu. Von 1995 bis 1999 studierte Qi Zhou bei Yaoji Lin an der Musikhochschule Peking; ergänzend dazu besuchte er 1995 Meisterkurse bei Ruggiero Ricci und Kun Hu in London. Schon 1985 war Zhou erster Preisträger eines Wettbewerbs für junge Geiger, 1988 gewann er in China den 3. Preis des Nationalen Violinwettbewerbs. Zhou war Konzertmeister des China Youth Symphony Orchestra, spielte mit der Philharmonie der Nationen in Europa, Nordamerika und Asien und gibt regelmäßig Konzerte sowohl als Solist wie als Kammermusiker. Seit 2001 ist Qi Zhou Mitglied der zweiten Geigen bei den Münchner Philharmonikern.