Regina Matthes

credit Hans Engels

Die Dresdnerin Regina Matthes bekam mit sieben Jahren ihren ersten Violinunterricht und wurde Jungstudentin Prof. Reinhard Ulbrichts. Ab 1978 schrieb sie sich an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden für die Fächer Violine und Violinpädagogik ein, wo sie u.a. Konzertmeisterin des Hochschulorchesters war. Daneben sammelte sie weitere Orchestererfahrung in der Akademie der Dresdner Staatskapelle.

Regina Matthes ist 1. Preisträgerin des "Internationalen Kocian"-Wettbewerbs, zudem gewann sie 2. Preise bei den Wettbewerben "Internationaler Wienjawski", "Johann Sebastian Bach" und "Wettbewerb der 4 Musikhochschulen der DDR". Solistische Auftritte führten sie ins In- und Ausland.

Sie war als 1. Geigerin Mitglied der Staatskapelle Berlin und Stimmführerin des Kammerorchesters der Staatskapelle, bevor sie 1986 zu den Münchner Philharmonikern wechselte.