Sergei Dogadin

credit Anastasia Steiner

Sergei Dogadin wurde in St. Petersburg geboren und erhielt im Alter von fünf Jahren seinen ersten Violinunterricht. Er hat zahlreiche Preise gewonnen, darunter den 9. Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb 2015 in Hannover, den Singapore International Violin Competition 2018 und zuletzt den 16. Internationalen Tschaikowsky Wettbewerb in Moskau, bei dem er die Goldmedaille erhielt. Derzeit führt er sein Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien bei Boris Kuschnir fort. Mit den St. Petersburger Philharmonikern stehen 2020 Konzerte in Moskau sowie eine Asienreise bevor. Darüber hinaus führen Engagements zum Rheingau Musik Festival und zum Kissinger Sommer. Sergei Dogadin spielt eine Violine von Domenico Montagnana aus dem Jahre 1721, die ihm von der Rin Collection aus Singapur als Leihgabe zur Verfügung gestellt wurde. Zu Gast bei den Münchner Philharmonikern war Sergei Dogadin zuletzt beim Festival MPHIL 360° im November 2016.

 

Stand: Januar 2020