Sergej Redkin

Sergej Redkin kam im Jahr 1991 in Krasnojarsk zur Welt. Ab 1998 besuchte er wird er die Klavierklasse von Galina Boguslawskaja und Improvisationsklasse von Eduard Markaitch der Staatlichen Musik- und Theaterakademie von Krasnojarsk. 2004 begann er sein Studium am St. Petersburger Konservatorium und besuchte die Klavierklasse von Olga Kurnavina und die Kompositionsklasse Alexander Mnatsakanyans und bei Alexander Sandler.

Sergej Redkin ist Preisträger zalreicher internationaler Wettbewerbe (u.a. Internationaler Chopin-Wettbewerb, Wettbewerb für junge Talente „Klassika-2006“, Internationaler Paderewsky-Wettbewerb, Internationaler Pianisten-Wettbewerbs Maj Lind, Internationaler Prokofjev-Wettbewerb). Im Jahr 2007 wurde Sergej Redkin beim internationalen Wettbewerb der jungen Pianisten „Ein Schritt zur Meisterschaft“ (Sankt Petersburg) und im Jahr 2008 beim 3. Moskauer Neuhaus-Wettbewerb der jungen Pianisten ausgezeichnet. Im Jahr 2006 erhielt er die Auszeichnung des Wettbewerbs „Junge Talente von Russland“ (Moskau). Redkin ist Stipendiat der Stiftung „Paläste von Sankt Petersburg“. Im Jahr 2009 erhielt er das Stipendium des Sankt-Petersburger Musik Hauses und der Bank „Rossija“. Im Jahr 2011 studierte er mit dem Stipendium des Sankt-Petersburger Musik Hauses an der Klavierakademie am Comer See (Italien).

2012 eröffnete der Auftritt von Sergej Redkin die „Russischen Donnerstage“, die vom Sankt-Petersburger Musik Haus in Stockholm veranstaltet werden. Das schwedische Publikum applaudierte dem jungen Pianisten nach der virtuosen Aufführung der 8. Sonate von Prokofjew stehend.

Im Jahr 2015 gewann Sergej Redkin den 3. Preis des renommierten International Tschaikowsky Wettbewerbs. Er ist regelmäßig zu Gast in den Konzertsälen seiner Heimat Russland und gab Konzerte in ganz Europa.