Simon Fordham

credit Hans Engels

In Melbourne / Australien geboren, studierte Simon Fordham Violine am angesehenen Victorian College of Arts in seiner Heimatstadt sowie an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Seine Karriere als Orchestermusiker begann Simon Fordham bei der Deutschen Kammerakademie Neuss sowie beim Kölner Kammerorchester und wurde nach Abschluss seines Studiums Mitglied im WDR-Sinfonieorchester Köln. 1991 wechselte er als Stimmführer der 2. Violinen zu den Münchner Philharmonikern.

Seit 1991 gehörte Fordham dem legendären Rosamunde-Quartett an, verließ es jedoch im Jahr 2006, um sich als Lehrer für Alexander-Technik ausbilden zu lassen. Seit über einem Jahrzehnt betreut und unterrichtet Simon Fordham die Stipendiaten der Orchesterakademie der Münchner Philharmoniker.

Konzerttermine mit Simon Fordham