Sofia Viland

Sofia Viland wurde in St. Petersburg geboren und stammt aus einer Flötistenfamilie. Sie studierte am St. Petersburger Konservatorium und an der Musik-Akademie in Basel. 2012 erhielt sie den »Grand Prix of the 21th Century Art Competition« in Kiew und war Preisträgerin beim »Internationalen Tschaikowsky Wettbewerb 2019«. Als Gewinnerin des »Musical Olympus Festival« und Preisträgerin des »Gartow Fund« spielte sie weltweit Konzerte wie beispielsweise das Flötenkonzert von Carl Nielsen mit dem Simon Bolivar Orchester in Caracas. Als Solistin in Kammermusikensembles trat sie beim »Flute Virtuosi Festival« in St. Petersburg, im Rahmen des Kissinger Sommers, beim Verbier Festivcal und dem Pacific Music Festival auf. Seit 2013 ist Sofia Viland Soloflötistin des Mariinsky Orchesters.

 

Stand: Januar 2020