Stephen Gould

Der aus Virginia / USA stammende Sänger studierte am New England Conservatory of Music und vervollständigte seine Ausbildung am Lyric Opera of Chicago Center for American Artists. Das erste Jahrzehnt seiner Karriere verbrachte er in den USA als Opern-, Konzertsänger und Musicaldarsteller. Während dieser Zeit erarbeitete er sich kontinuierlich den Fachwechsel vom Bariton zum Heldentenor. Sein europäisches Debüt als Florestan wurde von Publikum und Presse begeistert aufgenommen. Schnell kamen Angebote vom Maggio Musicale Fiorentino für Auftritte unter Zubin Mehta. Ein wichtiger Meilenstein seiner Karriere war 2004 sein Debüt als Tannhäuser unter Christian Thielemann bei den Bayreuther Festspielen. Sein Debüt bei den Salzburger Festspielen gab er 2011 als Kaiser in »Die Frau ohne Schatten«, ebenfalls unter Christian Thielemann. Im Mai 2015 wurde Stephen Gould an der Wiener Staatsoper der Titel Kammersänger verliehen. Zuletzt war er als Parsifal unter Simon Rattle in Baden-Baden sowie als Tristan in Bayreuth zu erleben.