Traudel Reich

credit wildundleise.de

Traudel Reich wurde 1983 in Calw geboren und erhielt im Alter von sechs Jahren ihren ersten Violinunterricht bei Gerd-Uwe Klein an der Musikschule ihrer Heimatstadt. 1998 wechselte sie in die Violinklasse von Ulrike Abdank an der Stuttgarter Musikschule. Sie wurde Mitglied des Jungen Kammerorchesters Stuttgart, dem sie ab 1999 auch als Konzertmeisterin vorstand. Außerdem gehörte Traudel Reich der Begabten- und studienvorbereitenden Klasse der Stuttgarter Musikschule an.

Beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" erreichte sie im Jahr 2000 (Duowertung Klavier und Streichinstrument) sowie im Folgejahr (Solowertung Violine) erste Preise, 2001 dazu noch einen 2. Preis im Fach Klavierkammermusik. Solistische Auftritte hatte sie u.a. mit dem Jungen Kammerorchester Stuttgart, dem Jugend-Sinfonieorchester Stuttgart, den Stuttgarter Philharmonikern, dem Westdeutschen Kammerorchester Pforzheim und den Nürnberger Symphonikern.

Traudel Reich besuchte Meisterkurse bei Yair Kless, Nachum Erlich, Roman Nodel, Kolja Lessing, Latica Honda-Rosenberg und Walter Forchert. Ihr Studium begann sie zunächst an der Musikhochschule "Hanns Eisler" in Berlin bei Stephan Picard und wechselte im Oktober 2003 an die Musikhochschule Mannheim zu Roman Nodel, wo sie 2009 ihre Ausbildung abschloss. Während der Spielzeit 2006/07 war sie Praktikantin beim Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR. Bevor sie im September 2010 zu den Münchner Philharmonikern wechselte, war Traudel Reich Mitglied der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.