Vladimir Tolpygo

credit Hans Engels

Vladimir Tolpygo wurde 1988 in Moskau geboren. Seinen ersten Violinunterricht erhielt er im Alter von vier Jahren bei Prof. Sergei Fatkulin. Ein Jahr später wanderte er nach Portugal aus und wurde dort fortan von seinen Eltern im Geigenspiel unterrichtet.

Von 2001 bis 2007 besuchte er das "ARTAVE" Musikgymnasium in Caldas da Saúde in der Violinklasse von Sergey Arutyunyan. Im Anschluss daran studierte er von 2007 bis 2012 an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim im Studiengang "Künstlerische Ausbildung" bei Prof. Roman Nodel und ab Oktober 2012 bis März 2016 absolvierte er den Aufbaustudiengang "Konzertexamen" an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Prof. Laurent Albrecht Breuninger.

Vladimir Tolpygo ist Preisträger bei verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben. So erhielt er erste Preise beim Wettbewerb "Prémio Jovens Músicos" (2004 und 2008) und beim Internationalen Wettbewerb "Júlio Cardona" (2005). Im Jahre 2006 wurde er zweiter Preisträger des "International Competition of Young Performers". Des Weiteren erhielt den dritten Preis des Wettbewerbs "Andrea Postacchini International Violin Competition" (2009) und ist Preisträger beim Wettbewerb "Pietro Argento" in Italien.

Unterstützung erfuhr er als Stipendiat der Calouste Gulbenkian Stiftung und der Yehudi-Menuhin Stiftung "live-music now".

Von Oktober 2012 bis April 2013 war Vladimir Tolpygo Volontär des SWR Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart und vom Mai 2013 bis August 2016 Mitglied des Münchner Rundfunkorchesters in den 1. Violinen. Seit September 2016 ist er Mitglied der 1. Violinen der Münchner Philharmoniker.