Zlatomir Fung

Zlatomir Fung stammt aus einer bulgarisch-chinesischen Familie und begann mit dem Cellospiel im Alter von drei Jahren. Er erlangte mehrere Stipendien darunter die des Ravinia’s Steans Music Institute, des Heifetz International Music Institute und MusicAlp. Derzeit führt er sein Studium an der Juilliard School bei Richard Aaron und Timothy Eddy weiter. Sowohl als Interpret von Kammermusik als auch von Cello-Konzerten mit Orchesterbegleitung ist Zlatomir Fung derzeit gefragt. In der Saison 2019/2020 sind zahlreiche Auftritte in Nordamerika geplant. Bereits im Oktober 2019 spielte er mit anderen Preisträgern des Internationalen Tschaikowsky Wettbewerbs ein Konzert in der Zankel Hall, einem Saal der sich in der New Yorker Carnegie Hall befindet. Zlatomir Fung spielt auf einem Violoncello von W. E. Hill and Sons aus dem Jahr 1905.

 

Stand: Januar 2020