Die Wahl-, Themen- und Kinder-Abos der Münchner Philharmoniker

Das Wahl-Abo

Ein Konzert mit den Münchner Philharmonikern in der neuen Isarphilharmonie – ein einmaliges Erlebnis! Machen Sie mit dem Wahl-Abo der Münchner Philharmoniker ein mehrmaliges Ereignis daraus und erhalten Sie, wenn Sie vier Konzerte oder mehr buchen, 20 % Preisvorteil! Probieren Sie sich quer durch die neue Isarphilharmonie, entdecken Sie die Akustik von verschiedenen Plätzen aus und hören Sie die Münchner Philharmoniker aus unterschiedlichen Perspektiven innerhalb der Isarphilharmonie.

Nicht im Wahl-Abo buchbar sind die Veranstaltungen von »Spielfeld Klassik« (Jugendkonzerte, Familiengrusical u.ä.), »Klassik am Odeonsplatz« und das Silvesterkonzert.

Buchbar München Ticket Klassikline (089 54 81 81 400) und in unserem Webshop:

Wahl-Abo buchen

Das Kinder-Abo

Abonnent*innen haben die Möglichkeit, den Konzertbesuch zum Familienerlebnis zu machen. Für alle Abo-Serien in der Isarphilharmonie können Sie Kinder-Abos zum Preis von 88 € in einer Reihe mit acht Konzerten oder zu 44 € in einer Reihe von vier Konzerten in allen Kategorien bestellen. Plätze können nur nach Verfügbarkeit und in Verbindung mit einem bereits bestehenden oder neu abgeschlossenen Abonnement zum vollen Abo-Preis vergeben werden. Das Angebot gilt für Kinder ab 6 Jahren. Die Mitarbeiter*innen unseres Abonnement-Büros beraten Sie gerne dabei. Es gelten die üblichen Abo-Bedingungen der Münchner Philharmoniker, außer im Hinblick auf Übertragbarkeit, Verlängerung und zusätzlicher Kaufkarten. Das bedeutet: Die einzelnen Karten des Kinder-Abos können grundsätzlich auf jede Person bis zum Alter von 30 Jahren übertragen werden. Eine Übertragung auf eine Person über 30 Jahre ist auch gegen Aufpreiszahlung nicht möglich.

Buchbar über das Abo-Büro der Münchner Philharmoniker: abo.philharmoniker(at)muenchen.de oder 089 480 98 5500

Die Themen-Abos

Mit Einzug in die Isarphilarmonie bieten die Münchner Philharmoniker neben ihren klassischen Abos auch Spielzeit-bezogene Themen-Abos mit je vier bis fünf Konzerten und einem  attraktiven Preisvorteil von 20 % an. Buchbar ab 19. Juli via München Ticket und hier.

THEMEN-ABO »SPÄTROMANTIK«

Das sogenannte Kernrepertoire der Münchner Philharmoniker liegt unzweifelhaft in der Spätromantik. Mit Werken von Anton Bruckner, Richard Strauss und Gustav Mahler wird das Orchester der Stadt in den Konzertsälen der Welt willkommen geheißen. Nach den auch klanglich entbehrungsreichen Corona-Jahren wollen die Münchner Philharmoniker nun ein wahres Klangfest feiern, mit großangelegten Werken u. a. von Richard Wagner, Max Reger und Gustav Mahler. Das Themen-Abo »Spätromantik« versammelt fünf Konzertprogramme, die einen Einblick in diese berauschende Klangwelt geben. Richard Wagner, der mit seiner »Verwandlungsmusik« aus Parsifal Ideengeber für das diesjährige Saisonmotto war, zieht sich etwa durch drei Konzerte des Themen-Abos. Auszüge aus dem »Parsifal« (Leitung: Oksana Lyniv) und der »Götterdämmerung« (Leitung: Philippe Jordan) bringen die volle Klanggewalt auf die Bühne, die sonst nur aus dem Orchestergraben dringt. Seltener zu hörende Werke von Max Reger und Richard Strauss, beide eng mit München verbunden, ergänzen die Reihe, in der außerdem mit Tschaikowsky, Dvořák, Schumann und Brahms weitere Vertreter der musikalischen Romantik zu hören sind.

Samstag 17.09.2022 19 Uhr
SOFIA GUBAIDULINA: »Der Zorn Gottes« für Orchester
MAX REGER: »An die Hoffnung« für Alt und Orchester op. 124
RICHARD WAGNER. »Parsifal« – Vorspiel zum 1. Aufzug und Auszüge aus dem 3. Aufzug

OKSANA LYNIV, Dirigentin
WIEBKE LEHMKUHL, Alt

 

Samstag 15.10.2022 19 Uhr
ROBERT SCHUMANN: Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 »Rheinische«
RICHARD WAGNER: Auszüge aus »Götterdämmerung« – »Siegfrieds Rheinfahrt«, »Siegfrieds Tod und Trauermarsch«, »Brünnhildes Schlussgesang« 

PHILIPPE JORDAN, Dirigent
CAMILLA NYLUND, Sopran

 

Samstag 19.11.2022 19 Uhr
JOHANNES BRAHMS: »Schicksalslied« op. 54
MAX REGER: »Requiem« für Alt, Chor und Orchester op. 144/b
PETER I. TSCHAIKOWSKY: Symphonie Nr. 5 e-Moll op. 64

NATHALIE STUTZMANN, Dirigentin
WIEBKE LEHMKUHL, Alt
PHILHARMONISCHER CHOR MÜNCHEN

 

Mittwoch 01.02.2023 20 Uhr
ANTONÍN DVOŘÁK: Konzertouvertüre »Karneval« op. 92
ERNEST BLOCH: »Schelomo«, hebräische Rhapsodie für Violoncello und Orchester
RICHARD STRAUSS: »Aus Italien« op. 16

LORENZO VIOTTI, Dirigent
GAUTIER CAPUÇON, Violoncello

 

Mittwoch 26.04.2023 20 Uhr
RICHARD WAGNER: Vorspiel zu »Tristan und Isolde«
RICHARD STRAUSS: Ausgewählte Orchesterlieder
BÉLA BARTÓK: »Concerto for Orchestra« Sz 116

THOMAS GUGGEIS, Dirigent
ANJA HARTEROS, Sopran


THEMEN-ABO »GUSTAV MAHLER«

Durch die Uraufführungen von »Das Lied von der Erde«, der 4. sowie der 8. Symphonie ist das Schaffen Gustav Mahlers mit der Geschichte der Münchner Philharmoniker eng verbunden. Mehrfach dirigierte Gustav Mahler das neugegründete Kaim-Orchester, aus dem die Münchner Philharmoniker hervorgingen. Nach zweieinhalbjähriger Corona-Pause wird nun endlich wieder Mahlers überbordender Klangzauber auf die Bühne gebracht. Den Auftakt macht Robin Ticciati im Dezember 2022 mit der gewaltigen 3. Symphonie, Solistin ist Elīna Garanča. Zwischen Januar und Mai 2023 folgenden dann Mahlers 4. (Solistin: Christiane Karg) und 6. Symphonie, sowie das »Lied von der Erde« mit Andreas Schager und Ekaterina Gubanova als Solist*innen.

Samstag 10.12.2022 19 Uhr
GUSTAV MAHLER: 3. Symphonie

ROBIN TICCIATI, Dirigent
ELĪNA GARANČA, Mezzosopran
TÖLZER KNABENCHOR
FRAUENCHOR DES PHILHARMONISCHENCHORES MÜNCHEN

 

Donnerstag 19.01.2023 20 Uhr
DMITRIJ SCHOSTAKOWITSCH: 6. Symphonie
GUSTAV MAHLER: 4. Symphonie

KRZYSZTOF URBAŃSKI, Dirigent
CHRISTIANE KARG, Sopran

 

Samstag 25.02.2023 19 Uhr
GUSTAV MAHLER: 6. Symphonie »Tragische«

LORENZO VIOTTI, Dirigent

 

Freitag 12.05.2023 20 Uhr
DMITRIJ SCHOSTAKOWITSCH: 9. Symphonie
GUSTAV MAHLER: »Das Lied von der Erde«

TUGAN SOKHIEV, Dirigent
EKATERINA GUBANOVA, Mezzosopran
ANDREAS SCHAGER, Tenor

THEMEN-ABO »RICHARD STRAUSS«

Mit der Eröffnung der Isarphilharmonie in der Saison 21/22 haben die Münchner Philharmoniker ein Richard-Strauss- Portrait begonnen, das nun eine Fortsetzung findet. Standen in der ersten Saison vor allem die großen und bekannten Orchesterwerke im Fokus, bei denen der warmerdige Klang der Philharmoniker im neuen Saal bestaunt werden konnte, kommen nun seltener gespielte Werke, Suiten und Orchesterlieder (Solistin: Anja Harteros) auf das Programm. Dazu gehören neben »Don Quixote«, »Aus Italien « und der Suite aus »Der Bürger als Edelmann« auch das unvergleichliche Oboenkonzert, mit dem der neue Solo- Oboist Andrey Godik seinen Einstand als Solist gibt.

Montag 19.12.2022 20 Uhr
RICHARD STRAUSS: Suite aus »Der Bürger als Edelmann«
EDVARD GRIEG: Klavierkonzert a-Moll
JOHANN SEBASTIAN BACH: Passacaglia und Fuge c-Moll (Orchesterfassung von Ottorino Respighi)

KENT NAGANO, Dirigent
JAN LISIECKI, Klavier

 

Mittwoch 11.01.2023 20 Uhr
ANTON WEBERN: Sechs Stücke für Orchester
RICHARD STRAUSS: Oboenkonzert
JEAN SIBELIUS: »Lemminkäinen-Suite«

SUSANNA MÄLKKI, Dirigentin
ANDREY GODIK, Oboe

 

Mittwoch 01.02.2023 20 Uhr
ANTONÍN DVOŘÁK: Konzertouvertüre »Karneval«
ERNEST BLOCH: »Schelomo«, hebräische Rhapsodie für Violoncello
RICHARD STRAUSS: »Aus Italien«

LORENZO VIOTTI, Dirigent
GAUTIER CAPUÇON, Violoncello

 

Mittwoch 22.03.2023 20 Uhr
SOFIA GUBAIDULINA: »Märchenpoem«
SERGEJ RACHMANINOW: 2. Klavierkonzert
RICHARD STRAUSS: »Don Quixote«

RAFAEL PAYARE, Dirigent
KYOHEI SORITA, Klavier
JANO LISBOA, Viola
MICHAEL HELL, Violoncello

 

Donnerstag 27.04.2023 20 Uhr
RICHARD WAGNER: Vorspiel zu »Tristan und Isolde«
RICHARD STRAUSS: Ausgewählte Orchesterlieder
BÉLA BARTÓK: »Concerto for Orchestra«

THOMAS GUGGEIS, Dirigent
ANJA HARTEROS, Sopran


THEMEN-ABO »FAVORITE CLASSICS« – DIE NEUE REIHE FÜR KLASSIK-EINSTEIGER

Mit der neuen Reihe »Favorite Classics« gibt es ein spezielles Angebot für alle Klassik-Einsteiger, die in der lockeren Atmosphäre der Isarphilharmonie endlich die große Welt der Symphonik entdecken wollen. In fünf Programmen stehen Meisterwerke der Orchestermusik und All-time- Favorites auf dem Spielplan. Damit wollen die Münchner Philharmoniker ein Publikum ansprechen, das bisher nicht zum Kreis der regelmäßigen Besucher*innen gehörte. Alle Hauptwerke der neuen Reihe zeichnen sich durch fantastische Geschichten aus, die durch die Musik umso lebendiger erzählt werden. Den Auftakt macht die »Symphonie fantastique« von Hector Berlioz. In Rimskij-Korsakows » Scheherazade« weht ein zarter Hauch von Tausend und einer Nacht, während in Igor Strawinskys Skandal- Ballett »Le sacre du printemps« ein heidnisches Frühlingsfest einschließlich Opferritus über die Bühne rauscht. Zartes und Dramatisches ist ebenfalls in Prokofjews »Romeo und Julia« gepaart, mit Melodien und Passagen, die jeder schon einmal gehört hat. Und welches Werk könnte diese neue Reihe besser beschließen als das meistgespielte Werk des Münchner Komponisten Carl Orff: seine berühmte »Carmina Burana« mit mehreren Chören, Solisten und schlagkräftigem Orchester.

Donnerstag 22.09.2022 20 Uhr
MAURICE RAVEL: Klavierkonzert G-Dur
HECTOR BERLIOZ: »Symphonie fantastique«

LAHAV SHANI, Dirigent
SEONG-JIN CHO, Klavier

 

Samstag 12.11.2022 19 Uhr
ANNA THORVALDSDOTTIR: »ARCHORA«, Auftragswerk und Uraufführung
SERGEJ RACHMANINOW: Rhapsodie über ein Thema von Paganini
NIKOLAJ RIMSKIJ-KORSAKOW: »Scheherazade«

GUSTAVO GIMENO, Dirigent
BEATRICE RANA, Klavier

 

Freitag 17.02.2023 20 Uhr
PETER I. TSCHAIKOWSKY: »Francesca da Rimini«
BRYCE DESSNER: Klavierkonzert, Auftragswerk und Deutsche Erstaufführung
IGOR STRAWINSKY: »Le sacre du printemps«

SANTTU-MATIAS ROUVALI, Dirigent
ALICE SARA OTT, Klavier

 

Freitag 26.05.2023 20 Uhr
JOHANNES BRAHMS: 1. Klavierkonzert
SERGEJ PROKOFJEW: Auszüge aus »Romeo und Julia«

KRZYSZTOF URBAŃSKI, Dirigent
EMANUEL AX, Klavier

 

Samstag 01.07.2023 19 Uhr
CARL ORFF: »Carmina Burana«
ALAIN ALTINOGLU, Dirigent

JODIE DEVOS, Sopran
MICHAEL HEIM, Tenor
ADRIAN ERÖD, Bariton
KINDERCHOR DES STAATSTHEATERS AM GÄRTNERPLATZ
PHILHARMONISCHER CHOR MÜNCHEN