"Die verkaufte Braut", Ouvertüre

Der Tscheche Bedrich (Friedrich) Smetana (1824-1884) gründete 1848 eine Musikschule und war lange pädagogisch tätig. Später übernahm er eine Dirigentenstelle in Göteborg. Mit seinen Werken, allen voran der Zyklus "Mein Vaterland" und die Oper "Die verkaufte Braut", versuchte Smetana einen eigenständigen Nationalstil zu begründen. Die Ouvertüre der "Verkauften Braut" geht dem bunten Geschehen der Oper als mitreißend temperamentvolles Stimmungsbild voraus. Sie illustriert nicht die Handlung, sondern gibt allgemein den Empfindungen überschäumender Lebensfreude Ausdruck. Die Uraufführung der Oper war 1866 in Prag.