credit Jean-François Leclercq
zurück
  • Donnerstag, 08.09.2022, 20 Uhr Rudolfinum Prag   |GastkonzertTermin speichern
  • Sonntag, 11.09.2022, 20 Uhr Konzerthaus Freiburg   |GastkonzertTermin speichern
  • Antonín Dvořák

    Der 1841 am 8. September 1841 in Nelahozeves (Böhmen) geborene Antonín Dvořák galt seinen Zeitgenossen als komponierender "Naturbursche" - einfallsreich, unakademisch und unmittelbar aus den Quellen der böhmischen und slawischen Folklore schöpfend…

    Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104

    Dvoraks Cellokonzert entstand in den Jahren 1894/95. Es ist das letzte größere Werk, das Dvorak in seiner Zeit als Direktor des National Conservatory in New York komponierte. Wie auch seine 9. Sinfonie ist das Cellokonzert durch einen "böhmischen"…

  • Antonín Dvořák

    Der 1841 am 8. September 1841 in Nelahozeves (Böhmen) geborene Antonín Dvořák galt seinen Zeitgenossen als komponierender "Naturbursche" - einfallsreich, unakademisch und unmittelbar aus den Quellen der böhmischen und slawischen Folklore schöpfend…

    Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Z nového sveta" (Aus der Neuen Welt)

    Ein außergewöhnliches Angebot lockte Antonín Dvořák Ende des 19. Jahrhunderts nach New York. Die millionenschwere Jeanette Thurber schlug dem böhmischen Komponisten vor, die Leitung des von ihr gegründeten National Conservatory of Music in New York…

  • Myung-Whun ChungDirigent

  • Truls Mørk Violoncello

    Truls Mørk’s compelling performances, combining fierce intensity, integrity and grace, have established him as one of the pre-eminent cellists of our time.

    Truls Mørk is a celebrated artist who performs with the most distinguished orchestras…