mphil Logo - zur Startseite

Die Partnerschaft mit dem Musikbund von Ober- und Niederbayern (MON)

Frack trifft Tracht

Was eint alle Musiker*innen weltweit, egal ob sie als Laien musizieren oder als Profis, allein oder gemeinsam, bei weltlichen Anlässen oder geistlichen? Die Leidenschaft zu ihren Instrumenten und zur Musik im Allgemeinen und der Wunsch, diese Leidenschaft möglichst breit in der Gesellschaft zu verankern und weiterzutragen.  

Zwei sehr unterschiedliche Akteure haben vor zehn Jahren eine Partnerschaft begonnen, um sich gegenseitig künstlerisch zu inspirieren und im Austausch voneinander zu profitieren. Uli Haider, stellvertretender Solo-Hornist der Münchner Philharmoniker, etablierte im Jahr 2013 eine Kooperation mit dem Musikbund von Ober und Niederbayern e.V. (MON), die seither schon viele musikalische Früchte getragen hat. Orchestermitglieder der Bläser- und Schlagzeuggruppen der Philharmoniker unterstützen hierbei als Lehrer*innen und Mentor*innen die Laienmusiker*innen der Bläserakademie »advanced« des MON.

Ein Highlight in der langjährigen Kooperation war das umjubelte »Frack trifft Tracht«-Konzert in der Jubiläumssaison 2018/19 der Münchner Philharmoniker. Bei einem gemeinsamen Konzert in der Philharmonie im Gasteig musizierten die Blasmusiker*innen Seite an Seite mit den Philharmonikern – musikalisch und optisch ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten und Zuhörer*innen.

Zum 70-jährigen Bestehen des Musikbunds von Ober- und Niederbayern e.V. (MON) fand am 15. Oktober 2023 eine Neuauflage des Konzerts »Frack trifft Tracht« statt. Laienmusiker*innen des MON spielen Seite an Seite mit Profis aus den Blasinstrumentenregistern der Münchner Philharmoniker. Zu hören war ein breit gefächertes Programm für Blasorchester unter der Leitung von Albert Osterhammer, Bassklarinettist der Münchner Philharmoniker, Solistin war Alexandra Gruber. Durch das Konzert führte Andreas Estner, Moderator bei »BR Heimat«.