Kammerkonzertzurück
  • Sonntag, 06.03.2022, 11 Uhr Münchner Künstlerhaus5. KammerkonzertTermin speichern

»Es-Pressivo«

Franz Schuberts Klaviertrio Es-Dur Opus 100 war schon dadurch bahnbrechend, dass es das Cello von dem öden Generalbass-Begleiten befreite und an dem weit ausschwingenden Treiben der beiden Partnerinstrument gleichberechtigt teilhaben ließ. Von der tiefempfundenen Melodik, den starken emotionalen Kontrasten und der spannenden Formbildung mal ganz abgesehen. So wurde dieses Werk auch für Johannes Brahms maßstabgebend, den man sich ohne Schubert ebenso wenig vorstellen kann wie Bruckner und Mahler. Als gelernter Hornist musste Brahms natürlich auch ein Trio mit diesem Instrument schreiben – der Tod seiner Mutter schlug sich vor allem in dem melancholischen Adagio des kühnen Werkes nieder.

Einzelkarten ab 11.01.2022

  • Johannes Brahms

    "Neue Bahnen" lautete der Titel eines enthusiastischen Aufsatzes in der "Neuen Zeitschrift für Musik", mit dem Robert Schumann Johannes Brahms (geboren am 7. Mai 1833 in Hamburg) der Musikwelt bekanntmachte. Von Schumann als Neuerer gelobt, wurde…

    Trio für Horn, Violine und Klavier Es-Dur op. 40

    Warum Johannes Brahms im Mai 1865 in Baden-Baden ausgerechnet ein Trio für Violine, Waldhorn und Klavier komponierte, ist bis heute ungeklärt. Die Besetzung war bis dahin nicht existent, und erst 1982 hat György Ligeti ihr ein Schwesterwerk mit dem…

  • Franz Schubert

    Mit den Kompositionen von Franz Schubert kehrt ein ganz neuer Ton in die Musikgeschichte ein: Eine kantable Innigkeit, die immer wieder und völlig unerwartet in depressive Trübungen und schicksalhafte, unentrinnbare Katastrophen umschlägt. Diese…

    Klaviertrio Es-Dur D 929

  • Ulrich Haider Horn

    Seit 1993, als die Münchner Philharmoniker ihr hundertjähriges Bestehen feierten, spielt Ulrich Haider bei den Philharmonikern. Mit nur 22 Jahren wechselte er von der Nürnberger Oper als stellvertretender Solohornist nach München. Studiert hat er an…

  • Wolfram Lohschütz Violine

    Wolfram Lohschütz wurde in Bad Kissingen geboren und erhielt 5-jährig seinen ersten Violinunterricht. Bereits mit sieben Jahren wurde er Student bei Gert Hoelscher an der Musikhochschule Würzburg. Er gewann mehrfach 1. Preise beim Wettbewerb "Jugend…

  • Veit Wenk-Wolff Violoncello

    Veit Wenk-Wolff wurde 1963 in Heidelberg geboren und wuchs in Norwegen auf. Er bekam mit sechs Jahren seinen ersten Cellounterricht, studierte später bei Aage Kvalbein (Oslo), Peter Grümmer (Zürich) und an der Hochschule der Künste Berlin bei…

  • Paul Rivinius Klavier

    Der Pianist Paul Rivinius, Jahrgang 1970, erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren. Seine Lehrer waren zunächst Gustaf Grosch in München, später dann Alexander Sellier, Walter Blankenheim und Nerine Barrett an der…