mphil Logo - zur Startseite

Abo d

Ives
Crawford Seeger
Riegger
Ruggles
Rodgers
Gershwin

Isarphilharmonie

alle Termine mit diesem Konzertprogramm

  • , Isarphilharmonie
  • , Isarphilharmonie
  • Dirigentin und Sopran

    Barbara Hannigan

    Die aus der kanadischen Provinz Nova Scotia stammende Sopranistin und Dirigentin Barbara Hannigan verkörpert Musik mit einem beispiellosen dramatischen Feingefühl und befindet sich damit auf dem Höhepunkt ihres Schaffens. Zu ihren künstlerischen…

    mehr

  • Charles Ives

    Charles Edward Ives wurde am 20. Oktober 1874 in Danbury, Connecticut, geboren. Er studierte Musik an der Yale-Universität und war daneben als Organist tätig. Nach seinem Abschluss entschloss er sich zu einem konventionellen Beruf, weil er glaubte,…

    mehr

    »At the River« für Singstimme und Klavier

  • Charles Ives

    Charles Edward Ives wurde am 20. Oktober 1874 in Danbury, Connecticut, geboren. Er studierte Musik an der Yale-Universität und war daneben als Organist tätig. Nach seinem Abschluss entschloss er sich zu einem konventionellen Beruf, weil er glaubte,…

    mehr

    »From the Steeples and the Mountains«

  • Ruth Crawford Seeger

    Ruth Crawford Seeger wurde 1901 geboren und war eine US-amerikanische Komponistin und Volksmusikforscherin. Sie studierte bei dem Musikwissenschaftler und Komponisten Charles Seeger, den sie später heiratete. Zusammen mit ihrem Mann widmete sie sich…

    mehr

    »Rissolty Rossolty«

  • Wallingford Riegger

    »Study in Sonority« op. 7

  • Carl Ruggles

    »Sun-Treader« für großes Orchester

  • Richard Rodgers

    »The Carousel Waltz«

  • George Gershwin

    Der amerikanische Komponist George Gershwin kann mit Fug und Recht als einer der Väter des heute so populären "Crossover" angesehen werden. Erste Meriten verdiente sich der Sohn jüdischer Einwanderer aus Russland mit Arrangements und landete bald mit…

    mehr

    »Porgy and Bess - A Symphonic Picture« (zusammengestellt von Robert Russell Bennett)

Tickets:

Preise: 68 € | 57 € | 51 € | 41 € | 34 € | 20 €; U30: 14 € | 11 €

  • Dirigentin und Sopran

    Barbara Hannigan

    Die aus der kanadischen Provinz Nova Scotia stammende Sopranistin und Dirigentin Barbara Hannigan verkörpert Musik mit einem beispiellosen dramatischen Feingefühl und befindet sich damit auf dem Höhepunkt ihres Schaffens. Zu ihren künstlerischen…

    mehr

Tickets:

Preise: 68 € | 57 € | 51 € | 41 € | 34 € | 20 €; U30: 14 € | 11 €

  • Charles Ives

    Charles Edward Ives wurde am 20. Oktober 1874 in Danbury, Connecticut, geboren. Er studierte Musik an der Yale-Universität und war daneben als Organist tätig. Nach seinem Abschluss entschloss er sich zu einem konventionellen Beruf, weil er glaubte,…

    mehr

    »At the River« für Singstimme und Klavier

  • Charles Ives

    Charles Edward Ives wurde am 20. Oktober 1874 in Danbury, Connecticut, geboren. Er studierte Musik an der Yale-Universität und war daneben als Organist tätig. Nach seinem Abschluss entschloss er sich zu einem konventionellen Beruf, weil er glaubte,…

    mehr

    »From the Steeples and the Mountains«

  • Ruth Crawford Seeger

    Ruth Crawford Seeger wurde 1901 geboren und war eine US-amerikanische Komponistin und Volksmusikforscherin. Sie studierte bei dem Musikwissenschaftler und Komponisten Charles Seeger, den sie später heiratete. Zusammen mit ihrem Mann widmete sie sich…

    mehr

    »Rissolty Rossolty«

  • Wallingford Riegger

    »Study in Sonority« op. 7

  • Carl Ruggles

    »Sun-Treader« für großes Orchester

  • Richard Rodgers

    »The Carousel Waltz«

  • George Gershwin

    Der amerikanische Komponist George Gershwin kann mit Fug und Recht als einer der Väter des heute so populären "Crossover" angesehen werden. Erste Meriten verdiente sich der Sohn jüdischer Einwanderer aus Russland mit Arrangements und landete bald mit…

    mehr

    »Porgy and Bess - A Symphonic Picture« (zusammengestellt von Robert Russell Bennett)



»Die Geschichte amerikanischer Komposition zu Beginn des 20. Jahrhunderts kreist um ein abwesendes Zentrum«, konstatiert Alex Ross, Musikkritiker des »New Yorker«, und überschreibt das entsprechende Kapitel in seinem Bestseller »The Rest is Noise« sogar mit »Die Unsichtbaren«. Gemeint sind Komponisten wie Charles Ives, Wallingford Riegger, Carl Ruggles und andere, die eine Identität als amerikanische Komponisten erst mühsam erarbeiten mussten. Diese »Unsichtbaren« wieder ans Licht zu führen, hat sich Barbara Hannigan zur Aufgabe gemacht. Nach intensiven Recherchen in der Library of Congress präsentiert sie ein Programm, das in dieser Form einmalig sein dürfte. Es zeigt amerikanische Musik zwischen 1900 und 1945 wie durch ein Brennglas: von radikaler Einfachheit über radikale Dissonanz bis hin zur Fusion klassischer und populärer Musik, wie sie am Broadway ihren Höhepunkt fand. Ein Abbild der musikalischen Vielfalt, das notwendigerweise unvollständig bleiben muss, aber bereits in dieser Form faszinierende und überraschende Einblicke erlaubt. Besonders im Fokus stehen bei Hannigan dabei die individuellen, kantigen, widerständigen Stimmen, die einen eigenen Ausdruck suchten und neue Wege beschritten.

Anreise

Die Isarphilharmonie befindet sich auf dem Gelände des »Gasteig HP8«. Bitte nutzen Sie wenn möglich die öffentlichen Verkehrsmittel, da nur begrenzt Parkplätze vorhanden sind.

Isarphilharmonie
Hans-Preißinger-Straße 8, 81379 München

Informationen zur Barrierefreiheit und Behindertenparkplätzen

  • Anreise mit der U-Bahn:

    Anreise mit der U-Bahn:
    U3: Haltestelle Brudermühlstraße, Fußweg 350m oder Bus 54, 153, X30 und X204
    U2: Haltestelle Silberhornstraße, Bus X30
    U1: Haltestelle Candidplatz, Bus 54, 153, X30 und X204

  • Anreise mit dem Bus:
    An der Haltestelle Schäftlarnstraße/Gasteig HP8 halten die Buslinien 54, 153, X30 und X204 sowie der Parkplatz-Shuttle Bus 97.

  • Anreise mit dem PKW:

    Anreise mit dem PKW:
    Blumengroßmarkt, Lagerhausstraße 5: (geöffnet ab 2 h vor Veranstaltungs­beginn bis 1 Uhr; die 4-Stunden-Pauschale beträgt 10 €, jede weitere angefangene Stunde kostet € 3,50), Shuttle-Bus zur Schäftlarnstraße/­Gasteig HP8

Social Media

Newsletter

Melden Sie sich hier zum Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Informationen aus erster Hand.

Zur Anmeldung

Weitere Veranstaltungen

  • Ellington
    Wolfe
    Ives

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Santtu-Matias Rouvali

      Der Dirigent Santtu-Matias Rouvali kommt aus der renommierten finnischen Dirigentenschule in Helsinki. Geboren 1985, begann er zunächst ein Schlagzeugstudium; inspiriert von Jorma Panula und Hannu Lintu wechselte er an die Sibelius-Akademie zum…

      mehr

    • Violoncello

      Alban Gerhardt

      Der in einer Berliner Musikerfamilie aufgewachsene Cellist spielte bereits im Alter von acht Jahren Klavier und Cello; während seines Studiums in Köln war u.a. Boris Pergamenschikow sein Lehrer. Nach zahlreichen Wettbewerbserfolgen begann er seine…

      mehr

    • Duke Ellington: »Three Black Kings (Les Trois Rois Noirs)«
    • Julia Wolfe: Violinkonzert »Wind in My Hair« (Deutsche Erstaufführung)
    • Charles Ives: 2. Symphonie
    Isarphilharmonie
  • Ellington
    Wolfe
    Ives

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Santtu-Matias Rouvali

      Der Dirigent Santtu-Matias Rouvali kommt aus der renommierten finnischen Dirigentenschule in Helsinki. Geboren 1985, begann er zunächst ein Schlagzeugstudium; inspiriert von Jorma Panula und Hannu Lintu wechselte er an die Sibelius-Akademie zum…

      mehr

    • Violoncello

      Alban Gerhardt

      Der in einer Berliner Musikerfamilie aufgewachsene Cellist spielte bereits im Alter von acht Jahren Klavier und Cello; während seines Studiums in Köln war u.a. Boris Pergamenschikow sein Lehrer. Nach zahlreichen Wettbewerbserfolgen begann er seine…

      mehr

    • Duke Ellington: »Three Black Kings (Les Trois Rois Noirs)«
    • Julia Wolfe: Violinkonzert »Wind in My Hair« (Deutsche Erstaufführung)
    • Charles Ives: 2. Symphonie
    Isarphilharmonie
  • Adams
    Dessner
    Glass

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Brad Lubman

      Der amerikanische Dirigent und Komponist Brad Lubman hat durch seine Vielseitigkeit, seine eindrucksvolle Technik und seine einfühlsamen Interpretationen in den letzten beiden Jahrzehnten weltweit Anerkennung erlangt. Dabei hat er mit mehreren…

      mehr

    • Klavier

      Alice Sara Ott

      Alice Sara Ott ist einer der kreativsten Köpfe der klassischen Musik und hat mit Dirigent*innen auf höchstem Niveau zusammengearbeitet, darunter Gustavo Dudamel, Pablo Heras- Casado, Paavo Järvi, Myung-Whun Chung und Robin Ticciati. Sie konzertiert…

      mehr

    • Philharmonischer Chor München

      Der Philharmonische Chor München ist einer der führenden Konzertchöre Deutschlands und Partnerchor der Münchner Philharmoniker. Er wurde 1895 von Franz Kaim, dem Gründer der Münchner Philharmoniker, ins Leben gerufen. Seit 1996 wird er von…

      mehr

    • John Adams: »Christian Zeal and Activity«
    • Bryce Dessner: Klavierkonzert, Auftragswerk und Deutsche Erstaufführung
    • Philip Glass: »Itaipú«
    Isarphilharmonie
  • Adams
    Dessner
    Glass

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Brad Lubman

      Der amerikanische Dirigent und Komponist Brad Lubman hat durch seine Vielseitigkeit, seine eindrucksvolle Technik und seine einfühlsamen Interpretationen in den letzten beiden Jahrzehnten weltweit Anerkennung erlangt. Dabei hat er mit mehreren…

      mehr

    • Klavier

      Alice Sara Ott

      Alice Sara Ott ist einer der kreativsten Köpfe der klassischen Musik und hat mit Dirigent*innen auf höchstem Niveau zusammengearbeitet, darunter Gustavo Dudamel, Pablo Heras- Casado, Paavo Järvi, Myung-Whun Chung und Robin Ticciati. Sie konzertiert…

      mehr

    • Philharmonischer Chor München

      Der Philharmonische Chor München ist einer der führenden Konzertchöre Deutschlands und Partnerchor der Münchner Philharmoniker. Er wurde 1895 von Franz Kaim, dem Gründer der Münchner Philharmoniker, ins Leben gerufen. Seit 1996 wird er von…

      mehr

    • John Adams: »Christian Zeal and Activity«
    • Bryce Dessner: Klavierkonzert, Auftragswerk und Deutsche Erstaufführung
    • Philip Glass: »Itaipú«
    Isarphilharmonie